IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung ) Portal · Datenschutz · Mitgliederkarte · Chat · Forenübersicht · Downloads ·

62 Seiten V   1 2 3 > »   
Reply to this topicStart new topic
> Der Anfang vom Ende (Part '), oder die Vorgeschichte-Medivh
Barrel
Beitrag 09.12.2005 - 18:25
Beitrag #1


Hauptmann
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 3,384
Mitglied seit: 12.11.2004 - 21:52
Wohnort: berlin
Mitglieds-Nr.: 8
RdW Edition: keine Angabe
Spieler/Meister: Spieler und Meister
Datenblatt 1
Datenblatt 2


Datenblatt 3
Datenblatt 4





Eisige Kälte, Müdigkeit.. hart an der Grenze überhaupt Schlaf zu finden. Nebelschwaden verwandeln das abfallende Gelände in eine unscharfe unwirklich wirkende Landschaft. Du kannst dich jeden Morgen wieder über die so bedrohlich wirkenden schroffen Umrisse der vereinzelten Trauerweiden wundern, die in dunklem Grau aus den Nebelschwaden zu Vorschein kommen. Obwohl die Nächte von Tag zu Tag wärmer werden ist es noch kaum mit einer Wolldecke auf dem immer noch gefrorenen Boden auszuhalten. Erholsam ist eindeutig etwas anderes. Der Gedanke an das Bett in deinem Elternhaus im fernen Erendor ist mit warmen Erinnerungen verbunden. Was würdest du nun nur für ein deftiges Frühstück zu Hause geben.

Jeden Abend die gleiche Prozedur. Wandern quer durch das hohe Gras bis man schließlich seine Decke in dem von Kälte gefrorenen Gras breit macht. Mit einen unangenehmen Knacken brechen die Halme unter dem Gewicht deines Rucksacks.
Jeden Morgen die gleiche Prozedur. Durchgefrorenes Erwachen. Die Körperwärme die durch die viel zu dünne Wolldecke gedrungen ist hat den gefroren Boden unter dem Gras zum Tauen gebracht und in hellbraunen Matsch verwandelt. Das geht nun schon 8 Tage so, und die gute Wolldecke ist bereits überzogen von Schlamm und Dreck. #Nur weiter, auf das ich diesen Dauerlauf bald hinter mir habe.# Nur zu oft steigen die Gedanken in deinem Kopf auf. Die nassen Füße jeden Morgen und die frustrierenden Versuche ein kleines Feuer machen sind auch nach dem 8. Tag noch nicht zur Gewohnheit geworden. Unvorstellbar, was schon längst mit den vielen teuren Kräutern passiert wäre, hättest du nicht das praktische wasserdichte Holzköfferchen von Fud als Abschiedsgeschenk bekommen, nachdem du deine Lehrzeit als Heiler beendet hattest.
Während du dein morgendliches heisses Wasser schlürfst, ist das kleine Feuerchen das du nach 45 Minuten zum Flackern gebracht hattest schon wieder erloschen, und deine Füße immer noch Eiszapfen.
Kurz orientierst du dich anhand der Richtung aus der du gekommen bist wohin du heute deinen Weg fortsetzen wirst. Letztendlich wirst du darauf hoffen müssen, dass du den Stand der Sonne verfolgen kannst wenn der Nebel sich verzieht. Nur so kannst du sicher gehen, dass du wenigstens einigermaßen in die richtige Richtung bewegst. Was für eine unwürdige Aufgabe.
Wenn man auf seiner Wanderschaft wenigstens ein paar Leutchen begegnen würde, und ausser einem Schafhirten von dem du einen Krug Schafsmilch und einen freundlichen Gruss mit auf den Weg bekamst hast du in den Tagen die du nun unterwegst bist keine Menschenseele getroffen.
Der Weg querfeldein ist halt nunmal 2 Tagesmärsche kürzer. Was tut man nicht alles für seine Familie?
Auch der Gedanke an das bevorstehende Fest deines Bruders der sein 10 Hochzeitsjahr feiert, lässt dich bist jetzt nicht gerade in Vorfreude verfallen.

Missmutig trittst du die qualmende Asche aus und schüttelst deine Decke aus was nicht gerade sehr viel Wirkung zeigt. Wie einen zweiten Mantel hülltst du die Decke um dich, in der Hoffnung, dass sie unter den wenigen Sonnenstrahlen die der Tag hervorbringen wird, trocknet.

Sorgfältig untersuchst du noch einmal deinen Schlafplatz rund herum um die Weide, ob du nichts verloren hast, dann machst du dich auf um den nächsten Reisetag hinter dich zubringen.


Serinas: notiere dir bitte ein verziertes wasserdichtes Holzkistchen WF 100 Gewicht 400g Mase: 35x25x30 cm in dem du all deine Kräuter und deine nötigen Kleingegenstände wasserdicht sowie einwenig vor Kälte geschützt aufbewahren kannst. Zusätzlich ein kleiner ca 1cm grosser Schlüssel, mit dem du das Kistchen verschließen kannst. (Falls jedoch jemand ernsthaftes Interesse haben sollte dein Kästchen zu öffnen sollte dies jedoch mit einem kräfigen Hieb kein grosses Problem darstellen huh.gif ) Ausserdem einen Mantel (wie Pilgerumhang) auf deine Grösse abgestimmt. Falls du noch Barschaft bei dir trägst, ziehe dir bitte die Kosten für diesen notwendigen Gegenstand ab.
Falls du noch eine Mütze oder Handschuhe für notwendig hältst, kannst du diese auch noch für entsprechendes Geld zu deiner Ausrüstung notieren.
Für dein morgendliches heisses Wasser hast du heute 4 Hölzchen aus deinem Zunderkästchen benötigt. Dein Proviant reicht ab heute für 4 Tage, du rechnest in etwa noch mit 3 Tagesmärschen.) wink.gif


Der Beitrag wurde von Barrel bearbeitet: 09.07.2007 - 16:59
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Medivh
Beitrag 10.12.2005 - 16:11
Beitrag #2


Maat
Gruppensymbol

Gruppe: Cherubim
Beiträge: 11,703
Mitglied seit: 12.11.2004 - 13:58
Wohnort: Saarlouis
Mitglieds-Nr.: 6
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Meister
Datenblatt 1



Okay, alles notiert.
Ich geh dann weiter in meine Richtung smile.gif
Mein Kompass sollte mir dabei behilflich sein, wenn ich Probleme habe.

Ich halte mal noch Ausschau nach einigen Kräutern, die mir helfen könnten, eine Mückensticksalbe herzustellen.


--------------------
there is no such thing as "too much power"
http://www.imdacil.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Barrel
Beitrag 10.12.2005 - 16:20
Beitrag #3


Hauptmann
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 3,384
Mitglied seit: 12.11.2004 - 21:52
Wohnort: berlin
Mitglieds-Nr.: 8
RdW Edition: keine Angabe
Spieler/Meister: Spieler und Meister
Datenblatt 1
Datenblatt 2


Datenblatt 3
Datenblatt 4





Du stapfst weiter durch die verschlafene Landschaft. Gerade hast du mit kurzem Anlauf und einem kräftigen Satz erfolgreich den Bach überquert, der am Fuss des kleinen Hügels deinen Weg kreuzte.

Bis Mittag wanderst du weiter durch die hüglige Landschaft, die dich gerade nun, als du Hunger bekommst, in eine fast melancholische Stimmung versetzt. Der Hochnebel verzieht sich langsam und endlich kommt die Sonne heraus... vielleicht geht dein Plan, deine Decke so zu trocknen, doch noch auf. Es ist jetzt in etwa Mittagszeit.

Du entdeckst auch einen Stein, der wie geschaffen für ein kleines Päuschen ist.


Der Beitrag wurde von Barrel bearbeitet: 09.07.2007 - 17:02
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Medivh
Beitrag 10.12.2005 - 16:23
Beitrag #4


Maat
Gruppensymbol

Gruppe: Cherubim
Beiträge: 11,703
Mitglied seit: 12.11.2004 - 13:58
Wohnort: Saarlouis
Mitglieds-Nr.: 6
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Meister
Datenblatt 1



Hügelige Landschaft, hm? Nun, vielleicht gibts hier sogar ein paar leckere Kräuter (*seine Suche nach Heilkräutern für eine Mückenstichsalbe fast vergessen hat*).

Gut, ich breite meine Decke aus, lege sorgfältig meinen Dolch und meine Stahlkugelschleuder neben mich, damit ich mich beim Hinsetzen nicht aus Versehen verletze, und bereite mich aufs Essen vor. Ein kleiner Imbiss dürfte genügen.
Meine Mütze ziehe auch aus und lasse mir die Haare von der Sonne trocken. Meine Handschuhe sind aber griffbereit, falls mir kalt wird. Wenigstens ist der Stein sauber und trocken smile.gif


--------------------
there is no such thing as "too much power"
http://www.imdacil.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Barrel
Beitrag 10.12.2005 - 17:07
Beitrag #5


Hauptmann
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 3,384
Mitglied seit: 12.11.2004 - 21:52
Wohnort: berlin
Mitglieds-Nr.: 8
RdW Edition: keine Angabe
Spieler/Meister: Spieler und Meister
Datenblatt 1
Datenblatt 2


Datenblatt 3
Datenblatt 4





Nun, Mücken gibt es um die kalte Jahreszeit sowieso nicht.. aber die Gegend sieht interessant aus im Bezug auf Flora und Fauna.

Das Essen schmeckt ausgezeichnet gut. Dein Atem dampft durch die kalte luft.
Während deinem Marsch sind dir bis jetzt keine Kräuter aufgefallen. Du könntest allerdings ein Päuschen einlegen und die Gegend hier genauer untersuchen.
Vielleicht hast du Glück?


Der Beitrag wurde von Barrel bearbeitet: 09.07.2007 - 17:04
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Barrel
Beitrag 10.12.2005 - 17:16
Beitrag #6


Hauptmann
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 3,384
Mitglied seit: 12.11.2004 - 21:52
Wohnort: berlin
Mitglieds-Nr.: 8
RdW Edition: keine Angabe
Spieler/Meister: Spieler und Meister
Datenblatt 1
Datenblatt 2


Datenblatt 3
Datenblatt 4





1W30: 8 (W30)

Der Beitrag wurde von generated by DiceRoller bearbeitet: 10.12.2005 - 17:16
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Barrel
Beitrag 10.12.2005 - 17:17
Beitrag #7


Hauptmann
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 3,384
Mitglied seit: 12.11.2004 - 21:52
Wohnort: berlin
Mitglieds-Nr.: 8
RdW Edition: keine Angabe
Spieler/Meister: Spieler und Meister
Datenblatt 1
Datenblatt 2


Datenblatt 3
Datenblatt 4





1W30: 10 (W30)

Gerade als du fertig gespeist hast, und deine Decke zusammenlegst, fallen dir die kleinen dunkelbraunen Kügelchen auf, die auf den ersten Blick wie Kot von einem Reh oder einem Hasen aussehen.

Ungewöhnlich-das so etwas hier unauffällig im Schatten eines unscheinbaren Steines wächst ?!


Der Beitrag wurde von Barrel bearbeitet: 09.07.2007 - 17:05
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Medivh
Beitrag 10.12.2005 - 17:25
Beitrag #8


Maat
Gruppensymbol

Gruppe: Cherubim
Beiträge: 11,703
Mitglied seit: 12.11.2004 - 13:58
Wohnort: Saarlouis
Mitglieds-Nr.: 6
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Meister
Datenblatt 1



Moment, da wächst Kot neben dem Stein? Oder sieht das Kraut nur so aus?

Ich schau mir das mal näher an.

Der Beitrag wurde von Medivh bearbeitet: 10.12.2005 - 17:25


--------------------
there is no such thing as "too much power"
http://www.imdacil.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Barrel
Beitrag 10.12.2005 - 17:47
Beitrag #9


Hauptmann
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 3,384
Mitglied seit: 12.11.2004 - 21:52
Wohnort: berlin
Mitglieds-Nr.: 8
RdW Edition: keine Angabe
Spieler/Meister: Spieler und Meister
Datenblatt 1
Datenblatt 2


Datenblatt 3
Datenblatt 4





Wer hätte das gedacht?! Es war kein Reh, das hier neben deinem Esstisch seine Notdurft verrichtet hat.

Es handelt sich um ein seltenes Gewächs. Ein merkwürdig geformter Pilz, der äusserst selten und dadurch normalerweise nur durch hohe Preise erschwinglich ist. Meist wächst er im Schatten, manchmal auch leicht unter der Erde.
Für den Heilgebrauch ist es allerdings nach deinem Wissen völlig nutzlos.


Wenn du möchtest kannst du dir 40 g Wintertrüffel notieren. (nicht getrocknet)
Ob du es zum Experimentieren gebrauchst, oder in der nächst grösseren Stadt an reiche Leute verkaufst, bleibt dir überlassen. 10g getrocknet kann man in etwa für 50 Tg verkaufen.


Der Beitrag wurde von Barrel bearbeitet: 09.07.2007 - 17:08
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Medivh
Beitrag 10.12.2005 - 18:50
Beitrag #10


Maat
Gruppensymbol

Gruppe: Cherubim
Beiträge: 11,703
Mitglied seit: 12.11.2004 - 13:58
Wohnort: Saarlouis
Mitglieds-Nr.: 6
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Meister
Datenblatt 1



Ist notiert.
Ist es also eher als Gewürz zu gebrauchen? (bzw. weiß ich mehr über diese Pflanze?).
Ich steck sie in jedem Fall ein und setze - um einiges fröhlicher - meinen Weg fort.


--------------------
there is no such thing as "too much power"
http://www.imdacil.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Barrel
Beitrag 10.12.2005 - 19:05
Beitrag #11


Hauptmann
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 3,384
Mitglied seit: 12.11.2004 - 21:52
Wohnort: berlin
Mitglieds-Nr.: 8
RdW Edition: keine Angabe
Spieler/Meister: Spieler und Meister
Datenblatt 1
Datenblatt 2


Datenblatt 3
Datenblatt 4





Du weisst eigentlich gar nichts genaues über diesen Pilz, ausser dass er eben zu ganz guten Preisen verkauft werden kann und eigentlich wie eine Art Gemüse gegessen wird... (ein Pilz eben)

Was passiert, wenn man ihn roh isst, oder wie er auf bestimmte Substanzen reagiert, müsstest du ausprobieren. Auf jeden Fall sollte man gut aufpassen, dass er nicht zu schimmeln beginnt während des Trocknungsprozesses.

Wie lange möchtest du heute in etwa wandern?


leg doch bitte ne Naturbeobachtungsprobe ab...

Der Beitrag wurde von Barrel bearbeitet: 09.07.2007 - 17:11
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Medivh
Beitrag 10.12.2005 - 19:07
Beitrag #12


Maat
Gruppensymbol

Gruppe: Cherubim
Beiträge: 11,703
Mitglied seit: 12.11.2004 - 13:58
Wohnort: Saarlouis
Mitglieds-Nr.: 6
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Meister
Datenblatt 1



Ähm, Naturbeobachtung legst du für mich ab... (is eine Masterprobe)
Ich will noch etwa 5 Stunden weiterwandern.

Der Beitrag wurde von Medivh bearbeitet: 10.12.2005 - 19:07


--------------------
there is no such thing as "too much power"
http://www.imdacil.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Barrel
Beitrag 10.12.2005 - 19:11
Beitrag #13


Hauptmann
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 3,384
Mitglied seit: 12.11.2004 - 21:52
Wohnort: berlin
Mitglieds-Nr.: 8
RdW Edition: keine Angabe
Spieler/Meister: Spieler und Meister
Datenblatt 1
Datenblatt 2


Datenblatt 3
Datenblatt 4





1W30: 11 (W30)

Nach weiteren 3 Stunden Fußmarsch stösst du auf eine kleine Gruppe nadeliges Gestrüpp, dass durcheinander aus der Erde ragt. Einige Meter darauf beginnt ein kleiner dichter Nadelwald. Er scheint nicht besonders gross zu sein. Möchtest du einfach schnurstracks durchgehen oder hast du etwas anderes vor?

Der Beitrag wurde von Barrel bearbeitet: 09.07.2007 - 17:15
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Barrel
Beitrag 10.12.2005 - 19:31
Beitrag #14


Hauptmann
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 3,384
Mitglied seit: 12.11.2004 - 21:52
Wohnort: berlin
Mitglieds-Nr.: 8
RdW Edition: keine Angabe
Spieler/Meister: Spieler und Meister
Datenblatt 1
Datenblatt 2


Datenblatt 3
Datenblatt 4





Es geht leichter, unangenehm kalter Wind aus westlicher Richtung. Mit einen kurzen Blick auf deinen Kompass überprüfst du noch einmal, ob du wirklich richtig bist.
Natürlich könntest du auch in dem Wald hier bereits dein Lager aufschlagen.. vielleicht findest du auch ein wenig trockenen Reisig für ein Feuerchen?
Windgeschützt wärs natürlich auch.. Vielleicht hausen aber auch gefährliche Monster in diesem unscheinbaren Wäldchen, (in dem die höchsten Wipfel gerade an die 8 Meter hoch sind) die nur darauf warten, einen saftigen Erendaren samt Kräuterwürzmischung zu verspeisen
huh.gif


Der Beitrag wurde von Barrel bearbeitet: 09.07.2007 - 17:18
Angehängte Bilder
Angehängtes Bild
 
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Medivh
Beitrag 11.12.2005 - 23:16
Beitrag #15


Maat
Gruppensymbol

Gruppe: Cherubim
Beiträge: 11,703
Mitglied seit: 12.11.2004 - 13:58
Wohnort: Saarlouis
Mitglieds-Nr.: 6
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Meister
Datenblatt 1



Hey, ich mag Wälder.
In einem Wald fühl ich mich wohler als vor einem Wald bei kaltem Wind.
Also frohgemuts den Rucksack geschultert und reinspaziert.
Dann halte ich Ausschau nach einem guten Rastplatz.


--------------------
there is no such thing as "too much power"
http://www.imdacil.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Barrel
Beitrag 11.12.2005 - 23:57
Beitrag #16


Hauptmann
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 3,384
Mitglied seit: 12.11.2004 - 21:52
Wohnort: berlin
Mitglieds-Nr.: 8
RdW Edition: keine Angabe
Spieler/Meister: Spieler und Meister
Datenblatt 1
Datenblatt 2


Datenblatt 3
Datenblatt 4





Gesagt, getan.. vorsichtig biegst du die morschen Äste der Tannen und Fichten zur Seite, die meist mit einem Knacken vom Baum brechen. Oftmals musst du dich klein machen (noch kleiner), und dir fallen viele kleine Pilzchen auf, die sich an fast allen Baumstämmen in westlicher Richtung an den Stämmen eingenistet haben..
wie weit willst du dich in den Wald hinein bewegen?
Der Wind ist nun schon nicht mehr spürbar. Es scheint, als hättest du eine gute Entscheidung getroffen.

Die Bäume wachsen sehr dicht und so kommst du nur langsam voran. Bis jetzt hast du noch keinen besonders geeigneten Platz endeckt..
Ansonsten scheinen auch nicht recht viele Tiere hier heimisch zu sein. Macht nicht den Eindruck, als wäre in den letzten Jahren viel Leben hier vorbeigekommen. Gelegentlich entdeckst du einige kleine Schnecken hie und da.


Der Beitrag wurde von Barrel bearbeitet: 09.07.2007 - 17:22
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Medivh
Beitrag 12.12.2005 - 00:14
Beitrag #17


Maat
Gruppensymbol

Gruppe: Cherubim
Beiträge: 11,703
Mitglied seit: 12.11.2004 - 13:58
Wohnort: Saarlouis
Mitglieds-Nr.: 6
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Meister
Datenblatt 1



Hm doch so dicht bewachsen hier?
Hab ich aus der Entfernung etwas gesehen, was mich schätzen lässt, wie groß der Wald ist bzw. wie lange ich für eine Durchquerung brauche?
Denn wenn es zu lange dauert, gehe ich nicht zu weit rein sondern nur zum Übernachten eine geschützte Stelle suchen.


--------------------
there is no such thing as "too much power"
http://www.imdacil.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Barrel
Beitrag 12.12.2005 - 01:42
Beitrag #18


Hauptmann
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 3,384
Mitglied seit: 12.11.2004 - 21:52
Wohnort: berlin
Mitglieds-Nr.: 8
RdW Edition: keine Angabe
Spieler/Meister: Spieler und Meister
Datenblatt 1
Datenblatt 2


Datenblatt 3
Datenblatt 4





Mhmm... nein, schwer zu sagen, wie gross der Wald genau ist... aber er sah von der Breite her nicht so gross aus...
Also geschützt bist du auf jeden Fall, mittlerweile siehst du nicht weiter als 7 m, wenn sich mal eine Lücke auftut, ein wenig mehr...
Es fällt auch nun schon immer weniger Licht durch die Wipfel... es geht offensichtlich schon auf 5 Uhr zu... Du willst also hier im Wald nächtigen??
Hier gibt jede Menge Reisig.. auch im Kragen juckt es unangenehm und an dem Ärmel deines sonst so gepflegten Mantels klebt schon etwas Harz.

Gerade als du dir denkst, dass es wohl keine grossen Sinn machen würde, dich noch weiter durch die niedrig wachsenden Nadeln zu schlagen, entdeckst du eine bemooste Stelle, an der noch dazu ein umgefallener Baumstamm liegt. Leider ist das Moos absolut nass, sonst würde es bestimmt einen hervorragend bequemen Schlafplatz abgeben. Doch immerhin kannst du hier mit einwenig Glück ein Feuerchen entzünden, ohne gleich einen Waldbrand zu verursachen.


Der Beitrag wurde von Barrel bearbeitet: 09.07.2007 - 17:33
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Medivh
Beitrag 12.12.2005 - 08:49
Beitrag #19


Maat
Gruppensymbol

Gruppe: Cherubim
Beiträge: 11,703
Mitglied seit: 12.11.2004 - 13:58
Wohnort: Saarlouis
Mitglieds-Nr.: 6
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Meister
Datenblatt 1



Gut, ich setze mich auf den umgefallenen Baumstamm und säubere mich mal von Holz- und Harzresten. Dann überlege ich, ob es wirklich ungefährlich ist, ein Feuerchen zu entfachen.


--------------------
there is no such thing as "too much power"
http://www.imdacil.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Barrel
Beitrag 12.12.2005 - 13:27
Beitrag #20


Hauptmann
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 3,384
Mitglied seit: 12.11.2004 - 21:52
Wohnort: berlin
Mitglieds-Nr.: 8
RdW Edition: keine Angabe
Spieler/Meister: Spieler und Meister
Datenblatt 1
Datenblatt 2


Datenblatt 3
Datenblatt 4





1W30: 2 (W30)

Ja, deines Erachtens nach ist es hier durchaus möglich, ein Feuerchen zu entfachen, ohne dadurch grössere Gefahren zu verursachen...
Vorrausgesetzt du kriegst eins an.
Sonst noch irgendwelche Planungen für den Abend...?

Es beginnt zu Dämmern...


Der Beitrag wurde von Barrel bearbeitet: 09.07.2007 - 17:34
Go to the top of the page
 
+Quote Post
z.B. W20, 2W10, W%, W6+1, W8-2, W4*4
Beschreibungstext für den Würfelwurf

62 Seiten V   1 2 3 > » 
Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 09.12.2019 - 11:05
Mocha v1.2 Skin © Bytech Web Design