IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung ) Portal · Datenschutz · Mitgliederkarte · Chat · Forenübersicht · Downloads ·

 
Reply to this topicStart new topic
> Snaga, Die Klingen ohne Wiederkehr
Iljardas
Beitrag 04.04.2005 - 18:35
Beitrag #1


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,760
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Spieler und Meister
Datenblatt 1
Datenblatt 2
Datenblatt 3



"Die Axt war einen Meter zwanzig lang, der Kopf wog zehn Pfund, die Schneide war gekrümmt und so scharf wie ein Schwert. Der Schaft bestand aus schön geschwungenem Ulmenholz und war über vierzig Jahre alt. Für die meisten Männer war die Axt ein schweres Werkzeug, unhandlich und ungenau. Doch in den Händen des dunkelhaarigen jungen Mannes, der vor der riesigen Buche stand, sang die Axt durch die Luft, scheinbar so leicht wie ein Säbel. Mit jedem Schwung traf der Kopf genau dort, wo der Waldarbeiter es wollte, und fraß sich tiefer in den Stamm."

Die Geschichte von Snaga ist viel zu lange, um sie hier kurz herunterzuschreiben. Viel Blut und mehrere Schicksale mit diesem Meisterstück eines heute unbekannten Schmiedes verbunden. Die Waffe wurde einst von einem einfachen Mann getragen, der zu einer Sage der Krieger wurde. Seine Frau wurde von Sklavenhändlern geraubt, als sie kaum ein paar Monde verheiratet waren und so machte sich Druss mit der Waffe seines Großvaters, Bardan, des Schlächters auf die Suche nach den Entführern seiner großen Liebe. Er zog Jahre über die Flache Erde und kämpfte in vielen Kriegen und für viele Fürsten. Wie sich herausstellte war ein Dämon in Snaga eingeschmiedet worden, der dem Träger zwar unglaubliche Stärke und Ausdauer, aber einen Blutdurst und eine Gefühlskälte verlieh, die jeden geringen Menschen zu einem Monster gemacht hätte, wie es auch mit Bardan geschehen war, der nicht zu Unrecht den Beinamen "Der Schlächter" erhielt. Druss jedoch widerstand der Versuchungen des Dämons, wenn auch nur knapp. Auf seinen Reisen erwarb er vielfarbige Titel wie "Silberkämpfer", "Todeswanderer" und "Legende". Nachdem er seine Frau gerettet hatte und es ihm sogar gelungen war den Dämon aus der Axt zu verbannen zog er sich zu einem friedlichen Leben zurück, dass nur durch den Ruf des Krieges, der ihn immer wieder erreichte unterbrochen wurde.


Weiteres zu Druss findet man in der großen Biblothek von Eynor "Die Legende", "Druss, die Legende" und "Die Augen von Alchzzar" von David Gemell. Viele der jungen Krieger sollten sich ein Beispiel an diesem Mann nehmen! Was aus seiner furchtbaren Axt geworden ist weiß nicht einmal der Chronist seiner Taten zu sagen. Möge Snaga nur in die rechten Hände fallen...


Die Werte von Snaga (sollte die Waffen je wieder gefunden werden):
SSK/ Schlachtaxt/ BSP: 1W10+35/ KKB: +10/ M/B:

- Snaga richtet doppelten BSP- und KKB-Schaden an, wenn dem Opfer keine RZ1+25% gelingt
- die TT entspricht ZH+6 und setzt die Rüstung des Gegners um einen SF-Typ herunter
- Solo und Block +2; für jeden Feind, der mit einem einzigen Schlag der Axt niedergestreckt wird, erhält der Träger Solo und Block für diesen Kampf +1
- der Träger erhält Regeneration von 5 Vip und 50 Kap pro ZE; nachdem Kampf erleidet der Träger jedoch 200 Kap (k), wenn ihm keine RZ1+15% gelingt; ab einer KEP-Stufe von 25 ist man gegen diesen Abzug gefeit
- jeder Gegner muss vor dem Kampf eine TAK-Probe +4 ablegen, um gegen Snaga anzutreten
- zum IW der Waffe werden noch 20 Punkte addiert

Es sei an dieser Stelle noch erwähnt, dass Druss laut seinem Freund Sieben, einem Sagenmeister aus Carrom, einen Feuerball, der von einem Druiden auf den Hünen geschleudert worden war, diesen mit einem Hieb der Axt einfach wieder auf den Zauberer zurückschleuderte. Allerdings war zu dieser Zeit noch der Dämon in der Waffe gefangen...

Der Beitrag wurde von Iljardas bearbeitet: 04.04.2005 - 18:36


--------------------
BLUT UND EHRE DER SCHWARZEN SONNE
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Medivh
Beitrag 06.04.2005 - 17:36
Beitrag #2


Maat
Gruppensymbol

Gruppe: Cherubim
Beiträge: 11,703
Mitglied seit: 12.11.2004 - 13:58
Wohnort: Saarlouis
Mitglieds-Nr.: 6
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Meister
Datenblatt 1



Ich habe die Bücher auch gelesen und finde die Waffe so wie sie hier beschrieben ist und regeltechnisch sehr gelungen. smile.gif Respekt.

Aber für meinen geschmack hat sie noch zu wenig ...Nachteile. Über 200 KAP (k) gähnt derjenige welcher, der das Glück hat, diese Knarre in den Händen zu halten. Dieses Glück sollte wenigstens noch fragwürdiger sein. Also an den PG was schrauben oder so ein Abhängigkeitsverhältnis (aber ohne diese übliche mentale Bindung, das gibts eh schon oft genug in fast jeder Gruppe ;D )

Nichtsdestotrotz, gelungen. Fein, fein. smile.gif

Grüße
Medivh


--------------------
there is no such thing as "too much power"
http://www.imdacil.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Iljardas
Beitrag 11.04.2005 - 19:17
Beitrag #3


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,760
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Spieler und Meister
Datenblatt 1
Datenblatt 2
Datenblatt 3



Danke für die Blumen wink.gif

Habe mir auch schon überlegt mit gewissen Voraussetzungen für magische Gegenstände zu arbeiten. Den KAP(k)-Verlust hab ich eigentlich nur mit eingebracht, da die Waffe so verdammt unhandlich für jeden unerfahrenen Krieger ist, dass eben erst die erfahrenen Veteranen damit ohne Probleme umgehen können.

Einen PG-Verlust hab ich weggelassen, da der Dämon ja jetzt in einer anderen Waffe ist. Die könnte man natürlich auch mal zusammenbasteln und dann vielleicht noch mit etwas mehr als nur ein paar PG-Verlusten stress.gif rolleyes.gif


--------------------
BLUT UND EHRE DER SCHWARZEN SONNE
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Medivh
Beitrag 17.05.2005 - 23:28
Beitrag #4


Maat
Gruppensymbol

Gruppe: Cherubim
Beiträge: 11,703
Mitglied seit: 12.11.2004 - 13:58
Wohnort: Saarlouis
Mitglieds-Nr.: 6
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Meister
Datenblatt 1



Nun gut, der Dämon ist raus, aber ist das ein Grund? Dämonen hinterlassen auf ganz anderen Ebenen ihre scheußlichen Narben, Normalsterbliche wissen davon meistens gar nichts. Irgendeine dämonische Gemeinheit muss da rein, z.B. dass der Träger auf eine unbestimmte Art und Weise so schrecklich erscheint, dass nicht nur Gegner eine TAK+4 ablegen müssen, sondern vielleicht auch Händler o.ä.

Das wäre dann so ähnlich wie der Zauber "Lächeln der Sadara", nur mit um 180° entgegengesetzter Wirkung.


--------------------
there is no such thing as "too much power"
http://www.imdacil.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Antreju Waldgesp...
Beitrag 05.07.2005 - 09:52
Beitrag #5


Hauptmann
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 3,019
Mitglied seit: 03.05.2005 - 15:20
Wohnort: Saarlouis
Mitglieds-Nr.: 50
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Spieler und Meister
Datenblatt 1
Datenblatt 2
Datenblatt 3
Datenblatt 4



Zum Thema Nachteile: Im Buch steht , dass Druss vorwiegend vor, teilweise aber auch nach der Verbannung des Dämons zu Wutausbrüchen und der Kampfraserei neigte. Ein Kampf mit einer anderen Waffe als Snaga war für ihn auch nicht mehr denkbar. Also dakingehend hat das Buch/ die Buchreihe ein paar gute Ideen geliefert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Iljardas
Beitrag 28.08.2005 - 13:38
Beitrag #6


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,760
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Spieler und Meister
Datenblatt 1
Datenblatt 2
Datenblatt 3



@Antreju Muss dich leider korrigieren. Mit dem Dämon in der Waffe war Druss psychopathisch und danach war einer der besten Strategen im Kampf. Vorher eigentlich eher ein Beserker in der Schlacht, war er bei der Verteidigung von Dros Delnoch der Heerführer. Der Dämon wurde im Buch "Druss - Die Legende" in das Schwert des Kaisers geschmiedet und dieser fiel dann dem Wahnsinn zum Opfer. Er überzog das Ladnd mit Krieg und wurde bei der Schlacht am Skeln Pass von seinen eigenen Männern erschlagen. Was aus dem Schwert wurde wird im Buch nicht genannt, aber das wäre auf jeden Fall mal ein Ansatz für eine verfluchte Waffe rolleyes.gif


--------------------
BLUT UND EHRE DER SCHWARZEN SONNE
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Medivh
Beitrag 28.08.2005 - 15:10
Beitrag #7


Maat
Gruppensymbol

Gruppe: Cherubim
Beiträge: 11,703
Mitglied seit: 12.11.2004 - 13:58
Wohnort: Saarlouis
Mitglieds-Nr.: 6
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Meister
Datenblatt 1



off-topic:
Mensch jetzt habt ihr mich wieder neugierig gemacht...
@Antreju: Kannst du mir bitte bei Gelegenheit die Druss-Bücher mal wieder mitbringen?


--------------------
there is no such thing as "too much power"
http://www.imdacil.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Antreju Waldgesp...
Beitrag 02.09.2005 - 17:09
Beitrag #8


Hauptmann
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 3,019
Mitglied seit: 03.05.2005 - 15:20
Wohnort: Saarlouis
Mitglieds-Nr.: 50
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Spieler und Meister
Datenblatt 1
Datenblatt 2
Datenblatt 3
Datenblatt 4



@ Iljardas: Sorry, habe mich da wohl ein wenig zu oberflächlich ausgedrückt. Wobei ich nicht behaupten würde, er war bei Dros Delnoch mehr Ausbilder als General, hat er selber ja immer wieder gesagt. Hat ja auch eher dafür gesorgt mit seiner Anwesenheit die Moral zu stärken und ein paar Schädel zu spalten. Nachdem der Dämon drausen war, neigte er aber trotzdem noch zur "Wutausbrüchen". Also ganz unbeschadet ist sein Geist nicht geblieben. Würde sagen vor der Verbannung war es die Psychologische Beeinträchtigung "Raserei" und danach die Fertigkeit mit dem selben Namen.
@ Medivh: Sicher, kann ich gerne machen. Hast nur immer wieder klar gesagt, dass dir Waylander mehr zusagte als ein Druss biggrin.gif .
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Medivh
Beitrag 02.09.2005 - 18:08
Beitrag #9


Maat
Gruppensymbol

Gruppe: Cherubim
Beiträge: 11,703
Mitglied seit: 12.11.2004 - 13:58
Wohnort: Saarlouis
Mitglieds-Nr.: 6
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Meister
Datenblatt 1



Dann bringste mir eben beide mit 1_5.gif


--------------------
there is no such thing as "too much power"
http://www.imdacil.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
z.B. W20, 2W10, W%, W6+1, W8-2, W4*4
Beschreibungstext für den Würfelwurf

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 19.10.2019 - 05:14
Mocha v1.2 Skin © Bytech Web Design