IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung ) Portal · Datenschutz · Mitgliederkarte · Chat · Forenübersicht · Downloads ·

263 Seiten V   1 2 3 > » 

Iljardas
Geschrieben: Gestern, 21:28


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,775
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12


Die Gegner werfen sich auf die Abenteurer - Oldur muss sich gleich zwei dieser Wesen erwehren, was ihm mit seinem Schild gut gelingt.

Quotlibett muss sich gegen einen Angriff des vorderen Wesens verteidigen.
  zum Forum: Schattenkinder · zum Beitrag: #60854 · Antworten: 66 · Aufrufe: 878

Iljardas
Geschrieben: Gestern, 21:26


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,775
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12


Mit Sorgfalt entfacht Tom ein Feuer und schirmt den Flammenschein dann etwas ab. Derweil haben die anderen das Lager soweit errichtet und weiteres Brennholz gesammelt.
Tamar und Cassandra sind weiter fleißig, während Mirianna wieder über den Büchern sitzt. Die Kriegerin sieht sehr konzentriert und ernst aus.

Die Jagd von Tom und Thral'zuk ist leider weniger erfolgreich. Was dem Hirten auffällt, ist die Stille in dem Teil des Waldes. Es sind fast keine Tiere zu hören - vielleicht noch der ein oder andere Vogel, aber mehr auch nicht.

Am Lagerfeuer wieder angekommen, sitzt die Truppe zusammen und unterhält sich leise.
Die Stille in der Umgebung ist nun deutlich zu hören. Sehr gespenstisch.

"Dieser Wald ist nicht gesund, Tom Norton.", meint der Ork leise und wirft einen Blick in die Runde.


Doch die Nacht ist ohne Ereignisse und so geht es daran den Alten Hünen zu erklimmen. Die Nacht war unruhig, da jeder nicht wirklich Frieden gefunden hat. Ein Schatten liegt auf diesem Landstrich - könnte man meinen.

An der Seite des Berges gehen verschiedene Wege entlang und wie von der Dämonin kryptisch angedeutet folgt die Gruppe einem steinigen Pfad nach oben. Cassandra raunt besorgt zu Tom, dass ihr der Weg bekannt vorkommt.

Zu all dem Überfluss kommt gegen Mittag Regenwetter auf. Dunkle Wolken, die den Himmel verdunkeln. In dem beginnenden Regen kann Tom in einiger Entfernung einen Höhleneingang in der Seite des Berges erkennen. Die Majanin neben ihm stößt ein leises Keuchen aus, als würde sie gerade ein Deja-Vu haben...
  zum Forum: Schattenkinder · zum Beitrag: #60853 · Antworten: 1962 · Aufrufe: 66,882

Iljardas
Geschrieben: 09.11.2019 - 00:58


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,775
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12


Cassandra scheint sich zu freuen, dass Tom ihr zuhört und sie zu beruhigen versucht. Etwas später auf dem Weg erzählt sie ihm. dass seit Kindheitsagen diese Vision hat. Etwas, dass sie wohl von ihrer Großmutter geerbt hat.


Am Abend erreicht die Truppe die Ausläufer des Alten Hünen. Die Bäume ziehen sich etwas zurück und die Truppe bleibt für die Nacht noch im Schutz der Bäume zurück oder sollte es trotz untergehender Sonne weitergehen?
  zum Forum: Schattenkinder · zum Beitrag: #60848 · Antworten: 1962 · Aufrufe: 66,882

Iljardas
Geschrieben: 08.11.2019 - 13:57


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,775
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12


Weder Quotlibett noch Parcival können das Wesen zuordnen. Aber freundlich sieht es nicht aus.

ZE 1:
Quotlibett stürmt nach vorne und greift mit dem Streithammer an. Das Wesen weicht seinem Angriff mit einem wütenden Fauchen aus.

Der Angriff des Barden scheint auch die Barbaren aus ihrer Erstarrung aufgeweckt zu haben. Zharx und Oldur stoßen zwei mächtige Kriegsschreie aus und stürmen nach vorne.

In diesem Moment schälen sich drei weitere dieser Gestalten aus der Finsternis und stürzen sich auf die beiden Barbaren. Zum Glück sind die beiden anscheinend relativ kampferprobt und können verteidigen.


@Markus Du kannst noch handeln.
  zum Forum: Schattenkinder · zum Beitrag: #60846 · Antworten: 66 · Aufrufe: 878

Iljardas
Geschrieben: 02.11.2019 - 22:53


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,775
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12


Die Gruppe fächert leicht auf im Raum. Zharx hat seinen Kriegshammer gezogen und geht etwas auf die Seite um Platz zu haben, um mit der Waffe kämpfen zu können. Oldur bleibt bei Schild mit Eisenhammer. Parcival und Quotlibett sind hinter Oldur. Abraxes hält sich weiter hinten.

Als die Gruppe so langsam nach vorne geht, sind Schmatzgeräusche zu hören und ein Kauen, dass von Schluckgeräuschen unterbrochen wird. Als der Wanderrichter eine zweite Fackel zückt und die erste nach vorne wirft, zeigt sich ein schauerliches Bild.

Da sitzt eine blasse Gestalt nur bekleidet mit einem Lendenschurz. Die Haut schimmert wächsern in Schein der Fackel. In den krallenversehenen Händen hält die Gestalt ein Stück Fleisch aus dem ein Oberschenkelknochen einen Menschen hervorsteht. Gestört bei seinem Mahl schaut das Wesen auf und die blassblauen Augen glimmen auf vor Mordlust. Es faucht die Störenfriede laut an und hinter ihm wird das Fauchen von weiteren Stimmen beantwortet.

Quotlibett und Parcival steht eine Völler- und Landeskunde-Probe zu. Bitte Würfelwertdifferenz mit anfügen.
  zum Forum: Schattenkinder · zum Beitrag: #60832 · Antworten: 66 · Aufrufe: 878

Iljardas
Geschrieben: 30.10.2019 - 14:30


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,775
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12


Vorsicht geht es weiter durch den modrigen Gang. Parcival - Oldur - Zharx - Quotlibett - Abraxes.

Wieder gehen die Wände seitlich nach außen weg. Der Gang geht in einen größeren Raum über, dessen Ende vorner rechterhand im Halbdunkel außerhalb des Fackelscheins verschwindet.
An der Wand links gibt es wieder schauerliche Dinge zu sehen. Eine Reihe von primitiven Käfigen, in denen noch kleinere Knochen herumliegen. Grobe Ketten an den Wänden, die von Schmutz und Schimmel nur so starren.

Aus der Dunkelheit rechts vorne ertönen schlürfende Geräusche...
  zum Forum: Schattenkinder · zum Beitrag: #60830 · Antworten: 66 · Aufrufe: 878

Iljardas
Geschrieben: 29.10.2019 - 13:31


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,775
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12


Abraxes überlegt kurz und pflichtet nur bei. "Wir wissen nicht was es ist, aber ich denke so haben wir das Überraschungsmoment."

Die beiden Barbaren scheinen bei dem Anblick zwar nicht sonderlich erpicht, aber gehorchen den Anweisungen des Wanderrichters.

Zurück aus dem stinkenden Raum, geht es wieder in den Hauptgang. Dieser teilt sich nach wenigen Metern auf nach links und nach rechts.
Aus beiden Gängen riecht es leicht nach Moder der Erde aber auch jenem süßlichen Geruch, der den Abenteurern immer noch in der Nase steckt...
Wohin soll es gehen?

  zum Forum: Schattenkinder · zum Beitrag: #60827 · Antworten: 66 · Aufrufe: 878

Iljardas
Geschrieben: 24.10.2019 - 17:00


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,775
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12


Ich habe noch eine Reaktion von Max abgewartet und mache nun weiter.

Mit dem Schild zum Schutz voraus, geht Parcival weiter. Das Surren von Fliegen ist in der Luft und der Gestank wird erbärmlich heftig. Abraxes reckt seine Fackel weiter nach, so dies denn geht bei der Höhe des Gangs.

Parcival geht ein Schauer über den Rücken, als er erkennt was er in dem großen Raum entdeckt:
Alles ist voll von Gebeinen. Halb abgenagt und voll von Moder. Teilweise noch mit Haaren und Hautfetzen daran.
Es scheint sich nicht nur um die Überreste von Tieren zu handeln, wie alle angeekelt feststellen.

Was für ein Wesen tut dies? Zumal der Söldner und der Barde sich nicht sicher sind, ob das Fleisch nicht sogar im verfaulten Zustand abgebissen wurde...

Sollte die Truppe weiter durch den anderen Gang gehen?

Bitte eine TAK-Probe ablegen.
Bei Gelingen PG -1W4
Ansonsten PG -1W8


  zum Forum: Schattenkinder · zum Beitrag: #60820 · Antworten: 66 · Aufrufe: 878

Iljardas
Geschrieben: 23.10.2019 - 13:06


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,775
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12


Langsam führt der Abstieg nach unten. Der Boden ist weich und feucht, so dass Parcival und Quotlibett aufpassen müssen. Zharx und Oldur folgen ihnen. Abraxes macht den Abschluss und hält eine Fackel in seiner Linken.

Hinter dem Eingang geht es in einen Gang mit Wänden aus nassem Erdreich über, zwischen dem deutlich die mächtigen Wurzeln des Baumes zu erkennen sind. Es sieht aus als wäre alles mit bloßen Händen oder Krallen aus dem Erdreich gegraben worden. Der Gestank kommt näher und raubt einem nahezu die Sinne. Der Gang teilt sich nach links und rechts. Der Gestank ist links eindeutig schlimmer als rechts...
  zum Forum: Schattenkinder · zum Beitrag: #60818 · Antworten: 66 · Aufrufe: 878

Iljardas
Geschrieben: 22.10.2019 - 16:48


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,775
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12


Einen Anhaltspunkt findet Tom für das Ableben des Tieres nicht, aber der Igel sieht aus als wäre schwarzes Öl aus ihm herausgelaufen.
Mit einer breiten Astgabel kann er das Tier aufheben und ins Lager tragen.

Cassandra sitzt am Feuer und blickt auf, als Tom wieder ins Lager kommt. Sie wirft einen Blick auf das Tier und runzelt die Stirn.
"Dieses Tier wurde durch schwarze Magie verseucht. Ich bin kein Elf, Tom. Aber wir kommen der Sache näher."


Der wachhabende Thral'zuk scheint von dem Geruch aufmerksam geworden zu sein.
"Was stinkt hier so." Sein Blick wird grimmig. "Dieses Tier ist qualvoll verendet. Wenn uns das erwartet, dann weiß ich den Geruch nun einzuordnen, Tom Norton."

Eine kurze Untersuchung von Cassandra bringt keine weiteren Erkenntnisse, so dass Tom das Tier danach begräbt.

Am nächsten Morgen verlässt die Gruppe den Waldweg und geht zwischen den Bäumen hindurch in Richtung des Alten Hünen. Leider ist es dadurch schwer möglich auf den Pferden zu reiten, welche an den Zügeln geführt werden müssen.
Zur Mittagszeit wird eine kurze Rast eingelegt und alle Essen schweigend. Mirianna liest derweil weiter.

Bevor die Truppe aufbrechen kann, bittet Cassandra Tom um eine kurze Unterhaltung.
"Ich hatte heute Nacht wieder einen dieser Träume. Ich bin einen Bergweg entlang gehastet. Als ins Tal zurückschaute war der Wald um den Berg herum schwarze und schien sich zu bewegen. Ich bin weiter und weiter den Berg hinaufgelaufen als würde dieser kein Ende nehmen wollen. Schließlich kam ich an einen Höhleneingang. Als ich nähertrat, sprang mich etwas aus der Finsternis des Stollens an. Dann bin ich erwacht. Was könnte das bedeuten?"
Die Majanin ist sichtlich mitgenommen und blass.
  zum Forum: Schattenkinder · zum Beitrag: #60815 · Antworten: 1962 · Aufrufe: 66,882

Iljardas
Geschrieben: 22.10.2019 - 15:15


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,775
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12


Gesagt getan. Die Truppe geht also am Fluss entlang und versucht möglichst vorsichtig zu sein.

Quotlibetts Fährtleser-Fähigkeiten (trotz misslungener Probe) erweisen sich als richtig. Kaum, dass man ein paar Meter von der Anlegestelle und dem Haus weg ist, werden die Spuren deutlicher. Vielleicht hat man hier aufgehört die Spuren zu verwischen oder eben die Fremden wurden schlampiger. Wie auch immer geht es weiter den nun deutlicheren Spuren nach.

Die Sonne ist bereits am Zenit angekommen, als Zharx stehen bleibt und die Nase rümpft. "Wartet.", weist er die anderen an. Und tatsächlich steigt nahezu zeitgleich Quotlibett als auch Parcival ein süßlich-fauliger Geruch in die Nase, der etwas abseits des Ufers aufkommt. Zharx spät in die Richtung und geht ein paar Meter. Dann winkt er die anderen heran. Sein Fingerzeig deutet auf eine riesige Trauerweide mit tiefen, groben Wurzeln. Zwischen einem Gespinst aus besonders großen Wurzeln ist ein schmaler Eingang nach unten zu erkennen, aus welchem der Geruch aufsteigt.
  zum Forum: Schattenkinder · zum Beitrag: #60813 · Antworten: 66 · Aufrufe: 878

Iljardas
Geschrieben: 22.10.2019 - 12:24


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,775
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12


Da scheint die Sache nun etwas speziell zu werden.
"Quotlibett und ich sind uns hier nicht ganz einig. Die Spuren trennen sich auf. Die schweren Fußabdrücke gehen von hier aus nach Westen weiter tiefer in den Wald hinein. Wenn Quotlibett richtig ist, gehen aber hinter dem Haus noch zahlreiche eher menschliche Spuren den Fluss entlang. Mein Gefühl sagt mir, dass wir den großen Spuren folgen sollten. Auf der anderen Seite haben wir den Fährmann noch nicht gefunden. Vielleicht konnte er entlang des Flusses fliehen."
  zum Forum: Schattenkinder · zum Beitrag: #60809 · Antworten: 66 · Aufrufe: 878

Iljardas
Geschrieben: 21.10.2019 - 16:36


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,775
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12


Parcival geht in die Hütte, während Quotlibett und Abraxes sich draußen umschauen. Die Barbaren halten die Umgebung im Auge und sind angespannt.

Das Inneren der Hütte ist relativ einfach eingerichtet. Ein paar Felldecken auf einer kleinen Lagerstatt. Der Ofen macht einen guten Eindruck wurde anscheinend zum Kochen genutzt. Leider sind die Möbel hier umgeworfen und die beiden Stühle am Tisch zertrümmert. Aber nicht in der Art wie die Tür. Anscheinend war jemand anderes hier drinnen. Der Söldner ist sich sicher ein paar Krallen und Kratzspuren zu sehen. Auch hier hat jemand versucht seine Spuren zu verwischen. Außerdem sind ein paar Blutspitzer unter einer Felldecke.

Quotlibett ist wenig erfolgreich mit seiner Suche nach weiteren Spuren, dafür aber Abraxes. Gemeinsam gehen die beiden in Begleitung von Zharx am Anlegesteg entlang bis hin zur zerstörten Fähre. Nach kurzer Absprache sind sich der Barde und der Wanderer relativ einig wie es vielleicht geschehen ist.

Als Parcival wieder aus dem Haus tritt, fasst Abraxes kurz zusammen was Quotlibett und er vermuten. "Irgendetwas Großes hat die Fähre zerstört und ist dann zum Haus gestapft, um dort die Tür einzuschlagen. Dort sind dann ein paar andere Gestalten ins Haus gestürmt. Aber da war noch jemand im Hintergrund."
  zum Forum: Schattenkinder · zum Beitrag: #60807 · Antworten: 66 · Aufrufe: 878

Iljardas
Geschrieben: 21.10.2019 - 12:33


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,775
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12


"Wir machen den Abschluss. Für einen Feuerball brauche ich etwas freies Feld und Quotlibett kann im Zweifelsfall musizieren.", brummt Abraxes.

In einer kleinen Phalanx geht die Truppe nach vorne. Vorsichtig zu dem kleinen Haus. Dies Eingangstür scheint eingeschlagen worden zu sein - ebenso zersplittert wie von einer Riesenfaust getroffen. Im Inneren ist es dunkel und ruhig.
Oldur grunzt ein paar barbarische Worte zu Zharx. Der zweite Barbaren stürmt mit seinem Kriegshammer in das Haus gefolgt von Oldur, bevor Parcival Anweisungen geben kann.
"Niemand da.", tönt es von drinnen und die beiden Barbaren kommen wieder in Sicht. "Der Schlaf- und Wohnbereich ist verwüstet. Das Feuer im Kamin ist seit bestimmt zwei Tagen erloschen."

Quotlibett kann im aufgewühlten Boden Spuren von schweren, großen Stiefeln erkennen. Was ihn nachdenklich stimmt: Der Boden scheint wohl im Nachhinein aufgewühlt worden zu sein. Jemand hat versucht seine Spuren zu verwischen.

Was nun?
  zum Forum: Schattenkinder · zum Beitrag: #60803 · Antworten: 66 · Aufrufe: 878

Iljardas
Geschrieben: 20.10.2019 - 17:36


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,775
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12


Das improvisierte Floß kommt näher an das andere Ufer. Alle Männer auf dem Floß sind angespannt.
Der Wald scheint ruhig - zu ruhig wie Quotlibett bemerkt.

Am anderen Ufer wird der Anlegesteg sichtbar und dort was von der Fähre übrig ist. Es sieht aus als hätte die Faust eines Riesen auf das hölzerne Gefährt eingeschlagen und es komplett zerstört.
Ein großer schwarzer Rabe sitzt auf einem Holzpfahl am Anlegesteg. Als das improvisierte Floß näher kommt, fliegt er krächzend davon. Das Geräusch halt in dem ansonsten ruhigen Wald wieder.

Der Boden hinter dem Steg ist aufgewühlt wie von Tierkrallen und tief zerfurcht. Mit etwas Abstand zum Steg steht ein kleines Holzhaus.

Mit einem dumpfen Geräusch schlägt das Floß an. Oldur springt an Land und wirft einen Blick in die Runde.
"Was jetzt?", raunt der Krieger
  zum Forum: Schattenkinder · zum Beitrag: #60801 · Antworten: 66 · Aufrufe: 878

Iljardas
Geschrieben: 18.10.2019 - 10:25


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,775
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12


Nach der harten Arbeit und dem wärmenden Branntwein von Parcival, gehen die Reisenden auch zeitnah ins Bett einzig und allein Abraxes setzt sich mit einer langen Pfeife noch nach draußen und raucht genüsslich.
Eine abwechselnde Nachtwache wurde trotzdem eingeteilt und so sitzen alle am nächsten Morgen relativ frisch und erholt am Frühstückstisch.
Martha und Hans bemühen sich die hungrigen Männer zu versorgen mit dem was sie da haben.

Gestärkt und bereit wird das provisorische Floß geprüft, bevor es zu Wasser gelassen wird.
Mit einem teuren Flaschenzug, wird das Gefährt am Haltetau befestigt, bevor der Fluss es wegspült.
Damit sind die Abenteurer bereit überzusetzen.

Zharx und Oldur scheinen angespannt, aber Kampfesmutig. Erstgenannter hat einen schweren Rundschild dabei, mit welchem er Zweitgenannten schützt, während dieser den Flaschenzug bedient.

Abraxes steht neben Quotlibett und Parcival. Seine Hand ruht auf der Sichel an seiner Seite. "Achtet auf den Waldrand. Ich bin mir sicher, dass wir gestern beobachtet wurden. Ich weiß nur nicht von wem oder was."
  zum Forum: Schattenkinder · zum Beitrag: #60798 · Antworten: 66 · Aufrufe: 878

Iljardas
Geschrieben: 16.10.2019 - 14:38


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,775
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12


Nach getaner Arbeit sitzten die Reisenden mit Martha und Hans zusammen.
So richtig fröhliche Stimmung will nicht einkehren, aber zumindest kann Quotlibett die Anwesenden etwas aufheitern.
Nach einem deftigen Abendessen, gehen alle recht früh ins Bett. Morgen könnte ein interessanter Tag werden.

Möchte noch jemand etwas unternehmen?
  zum Forum: Schattenkinder · zum Beitrag: #60794 · Antworten: 66 · Aufrufe: 878

Iljardas
Geschrieben: 15.10.2019 - 17:15


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,775
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12


@Max Sorry - das hab ich übersehen mellow.gif

Mit den ordentlichen Werkzeugen des Fährmanns geht der Floßbau gut voran. Trotz der Tatsache, dass keiner der Abenteurer einen ähnlichen Beruf wie Zimmermann hat, nimmt das Gefährt Form an.
Dennoch wird es an diesem Abend nichts mehr werden mit einer Überfahrt.

Als Quotlibett zu Abraxes tritt schaut der mit krauser Stirn auf. "Die Frau des Fährmanns hat mir berichtet, dass am anderen Ufer des Nachts grünes Licht im Wald aufleuchtet. Und sie schwört Schatten am Wald entlang laufen gesehen zu haben. Ihr Mann hat sie allerdings nur ausgelacht. Die Sache hört sich nicht gut an. Grünes Feuer wird bei Hexensabbat entzündet. Wir sollten vorsichtig sein."
  zum Forum: Schattenkinder · zum Beitrag: #60791 · Antworten: 66 · Aufrufe: 878

Iljardas
Geschrieben: 15.10.2019 - 14:36


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,775
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12


Hans führt Parcival zu einem großen Schuppen mit schwerem Riegel und öffnet das große Tor.
Der alte Söldner erblickt eine gut eingerichtete Werkstatt mit einer Vielzahl von Tauen aller Art und Länge, Flaschenzügen und Umlenkrollen.
Daneben zahlreiche Werkzeuge zur Bearbeitung von Baumstämmen und auch Äxte & Sägen zum Fällen der Bäume.

Derweil unterhält sich Abraxes mit Martha. Der Wanderrichter nickt nur mehrfach und beginnt danach in einem Buch zu lesen.
  zum Forum: Schattenkinder · zum Beitrag: #60788 · Antworten: 66 · Aufrufe: 878

Iljardas
Geschrieben: 15.10.2019 - 10:38


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,775
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12


Quotlibett und die Barbaren kümmern sich erst einmal um die groben Arbeiten. Wobei der Barde die Bäume auswählt und die Hünen diese fällen. Dabei sind sie ein paar Meter weg vom Haus des Fährmanns.

Die Frau stellt sich Parcival als Martha vor. "Mein Sohn Hans und ich unterstützen meinen Mann natürlich wo es nur geht. Allerdings ist Hans noch zu jung, um alle Dinge zu behalten. Albert hat ihm schon ein paar Dinge gezeigt, aber eine Anleitung für ein Floß haben wir nicht. Ihr könnt gerne bei uns übernachten, wenn ihr das Floß vorher noch nicht fertig bekommt. Langsam mache ich mir allerdings große Sorge. Es passt nicht zu meinem Mann so lange ohne Nachricht weg zu sein." Auf eine weitere Übergangsstelle angesprochen, meldet sich Hans zu Wort:" Es gibt eine Sandbank ungefähr einen Tagesritt von hier, aber je nach Wasserstand ist es nicht ganz ungefährlich dort durch den Fluss zu gehen. Zu mal wir auch wieder ein paar große Fische in den letzten Woche gesichtet haben, die Flußabwärts gewandert sind."

Abraxes bedankt sich bei den beiden und geht mit Parcival ein Stück zur Seite. "Es macht wenig Sinn nach Norden zu ziehen, wenn die Furt nicht sicher ist. Was der Junge als große Fische bezeichnet, könnten Thyronszähne sein. Sehr unangenehm, wenn wir im Wasser Bekanntschaft mit einem Schwarm dieser Viecher machen. Wir schauen, dass wir entweder das Floß behelfsmäßig fertig machen oder klettern am Haltertau entlang. Ich hoffe, dass der Fährmann nur einer guten Flaschen Schnaps erlegen ist. Aber ich glaube die Hoffnung dürfte falsch sein."
  zum Forum: Schattenkinder · zum Beitrag: #60783 · Antworten: 66 · Aufrufe: 878

Iljardas
Geschrieben: 14.10.2019 - 22:54


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,775
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12


Ein weiteres Floß gibt es leider nicht. Daher müssen die Abenteurer selbst anlegen oder eben waghalsig am Tau über den Fluß klettern.

Wenn Quotlibett sich als Zimmermann versuchen möchte und keinen entsprechenden Beruf hat, darf er eine Technische Verständnis ablegen.
  zum Forum: Schattenkinder · zum Beitrag: #60781 · Antworten: 66 · Aufrufe: 878

Iljardas
Geschrieben: 14.10.2019 - 21:35


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,775
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12


Der Wanderrichter schüttelt bei den Worten des Barden nur den Kopf. "Wie die auch immer aussehen - sie werden auf einem Scheiterhaufen enden wie der Rotschopf.", meint er grimmig.


Der junge Mann entspannt sich zusehends. Eine ältere Frau tritt hinter ihm aus dem Haus. In den Händen einen alten Bogen mit aufgelegtem Pfeil.
"Seid gegrüsst, Wanderrichter.", meint sie und lässt den Bogen sinken. "Halphas muss euch schicken. Mein Mann ist der Fährmann. Mein Sohn und ich warten seit gut einem Tag hier ohne etwas von ihm zu hören. Hoffentlich ist ihm nichts passiert. Aber nun seid ihr ja hier. Könnt ihr uns helfen?"
  zum Forum: Schattenkinder · zum Beitrag: #60779 · Antworten: 66 · Aufrufe: 878

Iljardas
Geschrieben: 14.10.2019 - 12:41


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,775
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12


Ein leichtes Lächeln umspielt Abraxes' Lippen. "Du hast sicherlich gehört, dass die Großgewachsenen Respekt oder gar Angst vor Magie haben. Sie spüren die arkanen Flüsse anscheinend anders als du und ich. Was Zharx und Oldur damit zu perfekten Spürhunden für unsere Aufgabe macht. Sicherlich müssen wir uns vorher noch umschauen und auskundschaften. Aber wenn ich den Rotschopf in den Befragungen richtig verstanden habe, hat seine Meisterin ihr Lager in einem Moor aufgeschlagen hat. Vom Blutmoor war die Rede. Meistens tun Hexen dies wegen magischer Energie oder weil sie dort Rituale abhalten können. Warum es auch immer - es wird jemandem auffallen und dann folgen wir der Spur von Brotkrumen."

Dann schließt Quotlibett zu dem Druiden auf und verwickelt ihn in ein Gespräch. Derweil kann Parcival sich ein wenig umschauen. Der Wald am Wege entlang ist in voller Pracht. Sattes Grün, Vögel zwitschernd dazwischen und etwas Bewegung im Unterholz, wenn ein Tier das Weite sucht. Keine Anzeichen auf irgendetwas Bedrohliches. Fast zu schön alles, wenn man bedenkt, wovon der Wanderrichter berichtet hat mit einem Hexerkult, der Menschenopfer darbringen wollte. Es ist wohl einfach eine seltsame Welt., geht es dem Söldner durch den Kopf.

Bevor er zu Abraxes aufschließt, mustert Quotlibett die beiden Barbaren. Die Hünen scherzen und unterhalten sich gerade über die Vorzüge der ein oder andere Dirne im Bordell von Herdstadt. Dort hatte Quotlibett die beiden auch angetroffen, als er mit Abraxes dort war.(Siehe auch) Oldur und Zharx waren damals noch auf der Liste der Verdächtigen wegen des Mords an Barry.
Sei es drum - mit ein paar schnellen Schritten ist er bei Abraxes und stellt dem Druiden seine Fragen.
"Wir dürften heute Abend beim der Fähre ankommen. Weit weg von Herdstadt ist sie nicht und das Wetter meint es ja gut mit uns." Auf Pyrael angesprochen schüttelt er nur den Kopf. "Diese Hexe ist mir nicht bekannt, aber wenn der Rotschopf sie als 'Hexenmutter' bezeichnet, bedeutet dies, dass es eine mächtige Hexe ist. Wahrscheinlich haben sich ihr noch ein paar weitere Hexen angeschlossen, sprich nicht nur ein paar Adepten wie beim dem Zirkel bei Herdstadt. Das könnte interessant werden. Deswegen seid ihr ja auch dabei. Welche Fähigkeiten hast du denn noch neben der Klinge?", stellt Abraxes als Gegenfrage auf Quotlibetts Fragen.



Lord Thyron scheint heute wirklich nicht zu zürnen und so kommt kein Sturm oder auch nur Regen auf. Nach einem kurzen Happen zur Mittagszeit und raschem Aufbruch danach, folgt die Truppe einem Abzweig am Ufer entlang. Kurz vor der Dunkelheit gelangen die Reisenden schließlich an ein grob gezimmertes Haus aus mächtigen Stämmen. Ein Anlegesteg befindet sich daneben und an einer mächtigen Eiche am Ufer ist ein dickes Tau über den Fluss gespannt. Das ist also die Fähre. Nur scheint diese gerade auf der anderen Seite. Ein junger Mann tritt aus dem Haus und mustert die Truppe. "He da! Wer seid ihr?", ruft er ihnen entgegen.

  zum Forum: Schattenkinder · zum Beitrag: #60776 · Antworten: 66 · Aufrufe: 878

Iljardas
Geschrieben: 07.10.2019 - 20:41


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,775
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12


"Nun ich gehe nicht davon aus, dass eine solch mächtige Zaubererin ihre Magie verstecken wird. Ich habe gute Erfahrung gemacht mich bei der ländlichen Bevölkerung durchzufragen und die Augen offen zu halten." Dann grinst er wieder. "Außerdem haben wir ja die zwei Großen dabei. Das sind wie zwei Wünschelruten, wenn es um das Thema Zauberei geht."
  zum Forum: Schattenkinder · zum Beitrag: #60773 · Antworten: 66 · Aufrufe: 878

Iljardas
Geschrieben: 06.10.2019 - 11:30


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,775
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12


Etwas in Gedanken versunken geht Tom auf Erkundungstour. Der Wald am Wegesrand ist bereits relativ dicht. Große, alte Bäume recken sich gen Himmel und nur ein paar kleine Nadelbäume sind dazwischen. Die Vorstellung, dass Mirianna gerade in einem Buch aus Menschenhaut liest, macht Tom ein mulmiges Gefühl. Vor allem, da die Kriegerin dabei derart emotionslos ist. Manchmal ist die Frau selbst für ihn beunruhigend.
So in sich versunken geht er ins Unterholz und schaut zwischen den Sträuchern und Büschen nach, ob er etwas auffälliges findet. Dieser Teil des Waldes scheint relativ normal zu sein. Der Hirte findet Spuren von Wildschweinen und Dammwild. Der ein oder andere Hase scheint hier auch sein Leben zu verbringen und eine Eule erblickt er ebenfalls neugierig von einem Ast in musternd. Da steigt ihm auf einmal ein fauliger Geruch in die Nase. Wie Abwasser. Auf keinen Fall gesund. Vorsichtig mit seinem Davidsmesser in der Hand schleicht Tom weiter. Bei einem Laubhaufen wird er fündig. Ein Igel liegt tot neben dem alten Blättern. Der faulige Geruch geht von dem Tier aus. Aber nicht einmal Fliegenmaden oder Ameisen haben sich dem Kadaver genähert.
  zum Forum: Schattenkinder · zum Beitrag: #60768 · Antworten: 1962 · Aufrufe: 66,882

263 Seiten V   1 2 3 > » 

New Posts  Neue Antworten
No New Posts  Keine neuen Antworten
Hot topic  Beliebtes Thema (neu)
No new  Beliebtes Thema
Poll  Umfrage (neu)
No new votes  Umfrage
Closed  Geschlossenes Thema
Moved  Verschobenes Thema
 

Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 12.11.2019 - 06:50
Mocha v1.2 Skin © Bytech Web Design