IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung ) Portal · Datenschutz · Mitgliederkarte · Chat · Forenübersicht · Downloads ·

 
Reply to this topicStart new topic
> Deadbone Eagleeye, Der Unsichtbare Tod
Iljardas
Beitrag 06.01.2006 - 13:02
Beitrag #1


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,776
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Spieler und Meister
Datenblatt 1
Datenblatt 2
Datenblatt 3



Deadbone Eagleeye

Wer sich jemals in den Reichen um Sumat als Kopfgeldjäger einige Goldstücke verdienen wollte, dem wird der Name dieses Mannes sicherlich zu Ohren gekommen sein. Hinter diesem absonderlichen Namen versteckt sich einer der wohl bekanntesten Mörder der Reiche des Ostens.
Erstmals tauchte der Name vor mehr als 50 Jahren im nördlichen Argor auf. Vom Verzauberten Wald aus zog sich damals eine Spur der Vernichtung und des Mordes quer durch das Land. Zu Beginn nahm man an, dass es sich um irgendeine Kreatur aus dem seltsamen Wald handelte, war es doch keine Seltenheit, dass absonderliche Kreaturen sich in die Ebenen jenseits der Bäume verirrten. Doch diese Theorie wurde verworfen, nachdem nach mehreren leeren aber sehr blutigen Tatorten die ersten Opfer gefunden wurden. Stets war auf dem Boden der Schauplätze mit dem Blut der Opfer eine Art Auge gezogen. Doch was noch absonderlicher war, war die Tatsache, dass die Opfer durch Elfenpfeile zu Tode gekommen waren. Dabei schien sich der Mörder darauf zu verstehen das Leiden seiner Opfer extrem in die Länge zu ziehen, bevor er sie zu Lord Uhlum schickte.
Derartige Morde geschahen immer wieder in den nächsten drei Jahrzehnten. Sie folgten keinem Muster und machten auch keinen Unterschied zwischen Männern, Frauen und Kinder oder Rassen. Die hieisgen Kopfgeldjäger, Stadtwachen und Inquisitoren einigten sich auf einen perfiden Triebtäter, der sicherlich in den nächsten Monden geschnappt werden würde. Doch trotz aller Anstrengungen gelang es nicht einmal einen Blick auf den Mörder zu erhaschen.
Nach einigen weiteren Jahren hörten die Morde auf. Kein Opfer wurde mehr auf dieselbe Weise getötet. Kein blutiges Auge zierte mehr einen Tatort. Die Bewohner von Sumat, Argor und der umliegenden Reiche atmeten auf.
Vor zwei Jahren jeodch kam es wieder zu derartigen Todesfällen und doch hatte sich etwas verändert. In Sumat wurde Victoria Tassio, Vetter der großen Händlerfamilie Maadrid, tot aufgefunden. In seiner Stirn prangte ein Loch, dessen Ränder rubinrot angelaufen waren. Die Wand hinter ihm trug das blutige Auge und den Satz "Fürchtet euch, denn das Auge ist wiedergekehrt!". Weitreichende Nachforschungen wurden angestellt, schließlich war Tassio genauso wie die Maadrid-Familie kein unbeschriebenes Blatt und man tat den Fall schon als das Werk eines nachahmenden Auftragsmöders ab, als zwei Monate später ein ähnlicher Mord in Jurgen geschah. Seit dieser Zeit sind bereits mehr als vierzig Menschen und Halbmenschen derart zu Tode gekommen. Doch mittlerweile gibt es einen, wenn auch zweifelhaften Hinweis. Ein alter Greis aus Aphorat will vor dem Tod eines hiesigen Unterwelt-Bosses eine Gestalt auf der Strasse angetroffen haben. Ein Elf mit langen zerzausten Haaren. Seine eher unauffällige, schäbige Kleidung waren nichts besonderes, doch schien er nur ein Auge zu haben, den über seinem linken trug er eine schwarze Augenklappe.
Diejenigen Kopfgeldjäger und Häscher, die diese Beschreibung hörten haben sie verworfen. Doch dies ist das einzige Bild, dass bisher von dem "Unsichtbaren Tod" gemacht werden konnte.
___________________________

Hinter dem unbekannten Mörder steckt tatsächlich der von dem alten Greis beschriebene Elf, doch ist dieser ein Chamäleon der Gesellschaft. Er versteht es sowohl in der Natur als auch in der Zivilisation unterzutauchen und für jegliche Verfolger unsichtbar zu werden. Wie alt er ist kann nur geschätzt werden, doch sicher ist, dass die Zeit nicht spurlos an ihm und seinem Geist verbeigezogen ist, denn er ist verrückt oder besser gesagt war dies schon immer. Es handelt sich nämlich um einen Killerwaldelfen. Ist diese Rasse zwar nicht gerade berühmt für derartige Auswüchse ihrer Gesellschaft, bildet Deadbone doch ein gutes Beispiel dafür, dass dies gut so ist. Seine Strategien und Gedankenwindungen sind so perfide, kompliziert und teils sogar unlogisch, dass ihm fast niemand folgen kann. Wanderte er bis vor wenigen Jahren noch alleine vom Verzauberten Wald aus durch die umliegenden Lande (und hinterließ dabei seine Spur), so hat er sich mittlerweile dem Orden der Rubindrachen angeschlossen. Wie man es geschafft hat seinen Wahnsinn und den damit verbunden Mordtrieb unter Kontrolle zu bringen erscheint rätselhaft, doch gibt es sicherlich nicht viele bessere Mörder auf Tanaris, die ihr Handwerk so gut verstehen und mit einer solchen Leidenschaft tun.

Die Werte des Killerwaldelfs werde ich an dieser Stelle nicht posten, handelt es sich doch um einen Hintergrund-NSC. Nur sehr erfahrene und spielerprobte Charaktere sollten wirklich versuchen sich mit diesem Gegner zu messen. Nicht selten endet dies mit einem magischen Pfeil in der Stirn.

Deadbone bildet den Auftakt zur Vorstellung des Ordens der Rubindrachen, der sich zwischen dem Reich Valdan und Sumat (auf meiner Karte) angesiedelt hat.


--------------------
BLUT UND EHRE DER SCHWARZEN SONNE
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Moshrat
Beitrag 09.01.2006 - 11:45
Beitrag #2


Söldner
***

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 191
Mitglied seit: 12.11.2004 - 11:34
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 5
RdW Edition: keine Angabe
Spieler/Meister: Spieler und Meister



Gefällt mir gut. Bin schon auf den Orden gespannt.

Mosh
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Medivh
Beitrag 09.05.2006 - 12:08
Beitrag #3


Maat
Gruppensymbol

Gruppe: Cherubim
Beiträge: 11,703
Mitglied seit: 12.11.2004 - 13:58
Wohnort: Saarlouis
Mitglieds-Nr.: 6
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Meister
Datenblatt 1



Interessant. Vielleicht wären ein paar Infos darüber, wie er untertaucht oder welche magischen Pfeile er bevorzugt verwendet ganz sinnvoll.
Zum Orden der Rubindrachen gehts ja schonmal hier entlang, wie ich gesehen habe smile.gif


--------------------
there is no such thing as "too much power"
http://www.imdacil.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Iljardas
Beitrag 09.05.2006 - 12:58
Beitrag #4


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,776
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Spieler und Meister
Datenblatt 1
Datenblatt 2
Datenblatt 3



@Medivh Wenn du willst kann ich die Werte des Elfen mal posten, sage aber gleich vorab, dass dies ein Ausnahmegegner ist. Ich habe diesen bisher nur als NSC auf Seiten der Helden eingesetzt (siehe Gerüchte und Halbwahrheiten zu "Sumat"). Ansonsten wohl eher wie Pat Batman zu handhaben.


--------------------
BLUT UND EHRE DER SCHWARZEN SONNE
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Medivh
Beitrag 09.05.2006 - 22:15
Beitrag #5


Maat
Gruppensymbol

Gruppe: Cherubim
Beiträge: 11,703
Mitglied seit: 12.11.2004 - 13:58
Wohnort: Saarlouis
Mitglieds-Nr.: 6
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Meister
Datenblatt 1



Okay warum nicht. Kann damit umgehen, wenn einer mal dickere Werte hat ^^


--------------------
there is no such thing as "too much power"
http://www.imdacil.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
z.B. W20, 2W10, W%, W6+1, W8-2, W4*4
Beschreibungstext für den Würfelwurf

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 13.11.2019 - 10:08
Mocha v1.2 Skin © Bytech Web Design