IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung ) Portal · Datenschutz · Mitgliederkarte · Chat · Forenübersicht · Downloads ·

112 Seiten V   1 2 3 > »   
Closed TopicStart new topic
> Der Heiler für Estotil, Mission G1-2
Medivh
Beitrag 21.11.2007 - 06:28
Beitrag #1


Maat
Gruppensymbol

Gruppe: Cherubim
Beiträge: 11,703
Mitglied seit: 12.11.2004 - 13:58
Wohnort: Saarlouis
Mitglieds-Nr.: 6
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Meister
Datenblatt 1



Nazar, die blühende Stadt am Ufer des Stromes Briga, ist gleichzeitig Residenzstadt des Barons Björe vom traurigen Tal (der sich persönlich allerdings lieber in einer Burg südlich von Nazar aufhält, als in seinem Palast im Zentrum der Stadt). Mit seinen 20.000 Einwohnern ist sie eine prächtig gedeihende Handels- und Handwerkerstadt im Norden Tinors, die nicht nur Handelsstraßen nach Roncador (und damit Tellur) und Idora besitzt, sondern gleichzeitig auch die Fahrrinne der Briga zum Transport von Gütern aller Art nutzt.
Nazar liegt westlich und östlich des Ufers; die beiden Stadtteile sind durch Holzbrücken miteinander verbunden. Während auf der westlichen Seite das Handwerk mit seinen Lagerschuppen vorherrscht gibt es östlich der Briga prächtige mehrgeschossige Wohnhäuser, die vom Reichtum ihrer Bewohner zeugen. Doch mit der Idylle ist es vorbei. Bereits bei der Ankunft kann man bemerken, dass sich Nazar längst nicht mehr in der trügerischen Sicherheit einer Stadt im Landesinneren sonnt, sondern aktiv an seiner Verteidigung arbeitet. Seit die Stadt immer weiter gewachsen ist hatte niemand mehr einen Gedanken daran verschwendet, einen Wall, Graben oder gar eine Stadtmauer zu errichten. Eben letztere befindet sich just im Bau, an dem emsig etliche Steinmetze und ihre Arbeiter werkeln, während gleichzeitig Verteidigungslinien in Form von Türmen, Wällen, Gräben und Hindernisfeldern errichtet werden.


Im Söldnerhauptquartier am Götterplatz – Nazar hat sowohl einen Hazel-Tempel als auch einen Tempel des Cäsar, außerdem einen Thyron-Schrein – beginnt es also. All jene, die Willens sind, ihre Waffe unter den Sold des Barons zu stellen, finden sich dort zu einer illustren Gruppe zusammen.
Gerhard Zollfried, der Söldnerführer der hiesigen Niederlassung, betritt das Zimmer, in das alle nach ihrer Einschreibung eingeladen wurden, zusammen mit einem weiteren Soldaten, der den Wappenrock des Barons trägt.
Zollfried sieht man seine langen Jahre im Waffendienste geradezu an. Kleinere Narben bedecken sein Gesicht und seine freien Arme, sein schwarzes Haar wird bereits licht, doch seine Augen strahlen Wachsamkeit und Erfahrung aus, ebenso wie seine gesamte Haltung. Selbst die speckige Lederrüstung, die an einigen Stellen geflickt ist, und seine ansonsten auch auf Praktikabilität ausgelegte Gewandung können nichts an dem sich unweigerlich aufdrängendem Eindruck von Respekt und Aufmerksamkeit ändern, die man diesem Mann fast sofort zollen muss.
Der Söldnerführer ergreift das Wort.
„Guten Tag zusammen. Ich freue mich, dass tatsächlich so viele von nah und fern gekommen sind, um dem Aufruf des Barons bereits in den frühen Tagen dieser aufziehenden Dunkelheit zu folgen. Dies ist Hauptmann Friedrich Gindorf, er wird alle Details mit Ihnen nun regeln.“
Mit diesen Worten tritt Zollfried in den Hintergrund und überlässt dem Soldaten das Wort, der seine adelige Herkunft kaum verbergen kann. Seine Plattenrüstung ist hervorragend gearbeitet und an vielen Stellen verziert, der darüber liegende Wappenrock sauber und zeigt farbenfroh das Symbol des Barons, die stilisierte Burg im Tal. Sein schwerer Mantel aus dunkelrotem, fremdländischem Stoff ist nur am Saum etwas vom Straßenstaub gezeichnet, ansonsten aber ebenso sauber wie der Wappenrock.
Seine Aussprache komplettiert das Bild des Adeligen, der eine militärische Laufbahn eingeschlagen hat.
„Meine verehrten Damen und Herren, ich begrüße Sie recht herzlich in Nazar und im Dienste des Barons. Vorhin bereits haben sie symbolisch die Münze meines Lehnsherrn angenommen, sie unterstehen damit meinem Befehl ebenso wie seinem.
Es wird nötig sein, ehrlich und offen mit ihnen zu sprechen, so wie wir es zur Bevölkerung kaum sein können, um ausbrechende Panik bereits im Vorfeld zu unterbinden. Es sieht nicht sehr gut aus. Bereits am Vortag erreichte uns Kunde, dass Chionil, die nordöstlichste Ansiedlung, die der Baronie angehört, gefallen ist. Die Überlebenden haben sich ins benachbarte Estotil zurückgezogen und erwarten weitere Angriffe.
Sollte es dieser untoten Brut gelingen, den Nubor zu überqueren, so stehen ihnen Tür und Tor in den Südwesten der Baronie offen. Sie sind hier, um einen Teil dazu beizutragen, dies zu verhindern.
Eine Abmachung mit dem örtlichen Hazel-Tempel ermöglicht es uns, einen ihrer erfahrensten Heilkundigen zur Unterstützung der Staatstruppen und Milizen nach Estotil zu entsenden. Ludwig Steiger, seines Zeichens Heiler, erwartet Sie bereits im Tempel. Sie werden ihn nach Estotil geleiten und dafür Sorge tragen, dass er und seine Heilmittel dort unversehrt eintreffen.
Die medizinische Unterstützung ist von großer Wichtigkeit für die Truppen, da jeder verfügbare Mann gebraucht wird, um Estotil zu halten, während der Bau eines Walls dort im Gange ist.
Es gilt der übliche Tagessold, 5 Gulden, sowie ein Bonus von 100 Gulden bei Erfüllung des Auftrages in Estotil bei Vorzeigen dieses Schreibens.“

Er hält plötzlich ein zusammengerolltes Pergament in der Hand, von dem ihr gar nicht bemerkt habt, wo er es her hat, so gebannt habt ihr jedem Wort des befehlsgewohnten Hauptmannes gelauscht. Gindorf legt es auf das kleine Pult vor sich.

„Sehen Sie sich den Mann oder die Frau neben sich gut an, denn es könnte sein, dass sie schon bald gegenseitig für das Leben des jeweils anderen einstehen werden. Ohne auf Probleme zu treffen wird die Reise nach Estotil etwa sieben Tage in Anspruch nehmen. Doch als hätte unser Land nicht schon genug Sorgen rotten sich überall Flüchtlinge und Verzweifelte zusammen, um all das, was sie verloren haben, durch Raubüberfalle und Wegelagerei wieder wett zu machen. Von den Dienern der Dunkelheit möchte ich in diesem Zusammenhang gar nicht erst reden, doch könnte der Weg in den Norden alles andere als leicht werden. Ich sage Ihnen, für jeden getöteten Verräter an der Krone winkt eine Belohnung, seien es Wegelagerer, Banditen oder Kultisten.
Doch nun genug der Worte. Machen Sie sich so schnell als möglich auf den Weg, nutzen Sie jedoch vorher das reichhaltige Angebot Nazars, um sich auszurüsten. Steiger hat von uns einen gewissen Grundstock an Heilmitteln erhalten, um Sie während Ihrer möglicherweise gefährlichen Reise zu versorgen, doch der Rest ist für die Truppen in Estotil gedacht, seien Sie also bitte ebenso vorsichtig wie sparsam.“

Mit einem knappen Nicken wendet sich der stattliche Soldat wieder der Tür zu. Schließlich, kurz bevor er den Raum verlässt, dreht er sich doch noch einmal um.
Mit einem Mal klingt er fast väterlich, einem Menschenkenner entgeht jedoch die Sorge in seiner Stimme nicht.
„Passen Sie auf sich auf. Leute wie Sie braucht unser Land nun mehr als jemals zuvor. Wir zählen auf Sie.“


Als Hauptmann Gindorf dann endgültig den Raum verlassen hat macht Zollfried wieder einen Schritt nach vorne und räuspert sich.
„Sie werden sich untereinander selbst vorstellen können. Sonst noch irgendwelche Fragen?“



*grummel* Bei dieser Auflösung verschwimmt der Text...
1) Hazel-Tempel
2) Cäsar-Tempel
3) Kaserne
4) Residenzpalast
5) Frachthafen
6) Gaeriels Alchimistenladen
7) Friedhöfe
8) Badehaus
9) Marktplätze


Der Beitrag wurde von Medivh bearbeitet: 21.11.2007 - 17:00
Angehängte Bilder
Angehängtes Bild
 


--------------------
there is no such thing as "too much power"
http://www.imdacil.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
rayden
Beitrag 21.11.2007 - 12:40
Beitrag #2


Söldner
***

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 214
Mitglied seit: 14.11.2007 - 23:12
Wohnort: Kölle am Rhing
Mitglieds-Nr.: 251
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Meister



"Ähem!", noch etwas verlegen und unbeholfen meldet sich Stella: "Auf was für Untote werden wir denn treffen? In den Spelunken dieser Stadt gehen ja ganz schöne Schauermärchen von Skeletten, Zombies, Ghuls bis hin zu Vampiren und Todesdrachen um. Ist an den Gerüchten etwa was dran?"

Ansonsten schaut Stella sich um, wer außer Ihr sonst noch zu dieser heldenhaften (oder selbstmörderischen) Aufgabe angetreten ist.


--------------------

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Medivh
Beitrag 21.11.2007 - 13:35
Beitrag #3


Maat
Gruppensymbol

Gruppe: Cherubim
Beiträge: 11,703
Mitglied seit: 12.11.2004 - 13:58
Wohnort: Saarlouis
Mitglieds-Nr.: 6
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Meister
Datenblatt 1



Gerhard Zollfried streicht sich mit dem Handrücken durch den Bart.
"Das ist das Problem daran, wenn die Bevölkerung nicht vollständig informiert ist. Die Bürger stricken sich ihre eigene Geschichte zusammen. Also die Gerüchte über Todesdrachen und Vampire sind sicherlich übertrieben, Skelette und Zombies wurden allerdings bisher zur Genüge gesichtet. Diese waren Augenzeugenberichten zu Folge bei der Belagerung von Chionil die vorderste Linie. Einige dieser Monster haben entweder im Gebirge oder weiter südlich den Nubor bereits überquert und treiben sich in der Umgebung herum, aber meiner Einschätzung nach sind diese Gruppen ziellos und auch nur wenige. Die Strömung des Nubor ist zu stark, sie können an den wenigen Stellen den Fluss nicht passieren. DIe Brücke ist der Schlüssel, deswegen müssen wir sie um jeden Preis halte.
Lasst Euch etwas von einem Veteranen vieler Schlachten gesagt sein; untotem Gesindel kommt man am besten mit Kolbenwaffen bei. Knochenbrüche halten selbst die meisten Untoten nicht gut aus, soweit ich mich erinnere."

Als du dich umblickst fällt dir unweigerlich auf, dass Frauen den Großteil der Anwesenden ausmachen, nur ein einziger Mann in der typischen Tracht eines reisenden Predigers ist zu sehen. Zwei der Frauen gleichen sich, sehen sich fast zum Verwechseln ähnlich. Oberflächlich lässt sich feststellen, dass beide recht hübsch sind, glitzernde Kettenhemden und beeindruckende Zweihandwaffen tragen. Die dritte Frau gleicht eher einem fahrenden Spielmann. Leicht geschminkt, in Leder gerüstet und auf einen Kampfstab gestützt kannst du an ihrem Gürtel jedoch sofort eine kleine Harfe und eine Armbrust ausmachen.
Zumindest ist hier jeder ausreichend für einen Kampf ausgerüstet, sagst du dir. Mit Anfängern hast du es jedenfalls nicht zu tun.


--------------------
there is no such thing as "too much power"
http://www.imdacil.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Isna-Inti
Beitrag 21.11.2007 - 14:43
Beitrag #4


Überlebender
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 847
Mitglied seit: 09.05.2007 - 18:19
Mitglieds-Nr.: 228
RdW Edition: keine Angabe
Spieler/Meister: keine Angabe



Vita wollte sich grad im Tempel der Herrin zu einem Gebet einfinden, als sie unerwartend eine Schwester ihrer Zunft trifft. Nach den neusten Informationen über diesen Trubel gefragt, erzählte sie ihr, dass Leute für eine Mission in den Norden gesucht werden. Nun, da Vita kein Kind von Traurigkeit ist und das genau ihrer Motivation entspräche, begab sie sich dorthin.
Nun steht sie also hier in dem kleinen Raum im Hauptquartier für Söldlinge, umgeben von einer bunten Schar Mietlinge, diesem Hauptmann Gindorf und seinem Söldnerführer Zollfried gegenüber. Hauptmann Gindorf erklärt mit klaren Worten, worum es geht; dass es gefährlich werden könnte und dass es darum ginge, Unschuldige zu beschützen. Sie schaut sich in der Runde um, nickt der(!) ein oder anderen zu, fixiert dann aber wieder durchdringend den sogenannten Söldnerführer mit ihren dunklen Augen, dabei auf ihren Zweihänder gestützt.

"...untotem Gesindel kommt man am besten mit Kolbenwaffen bei. Knochenbrüche halten selbst die meisten Untoten nicht gut aus, soweit ich mich erinnere."

Mit leicht skeptischem aber doch viel mehr amüsiertem Blick, erst
auf den Söldnerführer, dann auf ihren Zweihänder, räuspert sie sich und fragt mit scharfem Ton: "Ich glaub, für diese Untoten werd ich wohl kaum einen Fleischklopfer brauchen, oder was meint ihr, Mann!?"

Der Beitrag wurde von Isna-Inti bearbeitet: 22.11.2007 - 08:38
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Medivh
Beitrag 21.11.2007 - 14:57
Beitrag #5


Maat
Gruppensymbol

Gruppe: Cherubim
Beiträge: 11,703
Mitglied seit: 12.11.2004 - 13:58
Wohnort: Saarlouis
Mitglieds-Nr.: 6
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Meister
Datenblatt 1



Gerhard schaut ein wenig verwirrt drein aufgrund dieser rüden Ansprache, fasst sich aber schnell wieder. Er mustert dich einen peinlich langen Augenblick abschätzig von oben bis unten, bevor er weiterspricht.
"Mädchen, ich kenn deine Zunft und eure Vernarrtheit in eure Waffe. Erinner dich an meine Worte, sobald du einen Augenblick zu lange versuchst, dein Schwert aus dem Brustkorb eines Zombies zu befreien, während dich seine Kameraden einkreisen."
Er wendet sich wieder der gesamten Runde zu.
"Hat noch jemand ernsthafte Fragen?"


--------------------
there is no such thing as "too much power"
http://www.imdacil.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
rayden
Beitrag 21.11.2007 - 15:29
Beitrag #6


Söldner
***

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 214
Mitglied seit: 14.11.2007 - 23:12
Wohnort: Kölle am Rhing
Mitglieds-Nr.: 251
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Meister



Stella flüstert mit leicht schnippischem Unterton in Richtung von Vita: "Du solltest dir deinen Sarkasmus für nach dem Kampf aufsparen!"

Laut in die Runde fügt sie an: "Ich habe jedenfalls genug gehört. Bin ja schließlich nicht zum Diskutieren aus der City of Liberty nach Tinor angereist, sondern weil hier ein Krieg zu führen ist, jedenfalls haben mir das Söldner-Anwerber dort versprochen. Wir sollten uns auf dem Marktplatz mit Vorräten für die anstehende Reise eindecken und uns auf den Weg machen. Ich werde draußen auf euch warten!"

Damit verlässt sie das Zimmer, nicht ohne jedoch das zusammengerollte Pergament vom Rednerpult mitzunehmen und einzustecken.


--------------------

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Isna-Inti
Beitrag 21.11.2007 - 15:42
Beitrag #7


Überlebender
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 847
Mitglied seit: 09.05.2007 - 18:19
Mitglieds-Nr.: 228
RdW Edition: keine Angabe
Spieler/Meister: keine Angabe



Vita schmunzelt ob der "freundlichen" Worte der Söldnerin, folgt ihr dann aber wortlos (naja, sie folgt dem Schreiben eher), den Söldnerführer keines weiteren Blickes würdigend.
Draußen holt sie die Söldnerin ein, legt ihr die Hand auf die Schulter und meint: "Wenn ich mich vorstellen darf? Vita ist mein Name. Und deiner?"


Der Beitrag wurde von Isna-Inti bearbeitet: 22.11.2007 - 08:37
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Iljardas
Beitrag 21.11.2007 - 16:12
Beitrag #8


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,724
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Spieler und Meister
Datenblatt 1
Datenblatt 2
Datenblatt 3



Die Rede des Adligen hat Elina kurz nachdenklich gemacht.
Kurz darau mustert sie die Runde mit einem schnellen Blick und amüsiert sich ein wenig über die Äußerung der Frau mit dem Zweihänder. Angesichts des prunkvollen Kettenhemdes und des gut geschmiedeten Zweihänders hat sie schon eine Vorahnung, woher diese Frau stammt.
Ein wenig fühlt sie sich an die Zeit bei den Rittern erinnert, wenn sie die versammelten Krieger hier sieht. Bevor sie jedoch in Melanchólie verfällt, macht sie einen Schritt zu der Frau mit dem Zweihänder und stellt sich ihr vor. "Ich grüße euch! Mein Name ist Elina Parcival, meines Zeichens Bardin und für diese Aufgabe eine eurer Gefährten wie mir scheint. Wie lautet euer Name?"

[Das Ganze bevor die beiden Damen sich das Pergament greifen und verschwinden bzw. wenn sie gerade den Raum verlassen wollen!]

Der Beitrag wurde von Iljardas bearbeitet: 21.11.2007 - 16:13


--------------------
BLUT UND EHRE DER SCHWARZEN SONNE
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Isna-Inti
Beitrag 21.11.2007 - 16:22
Beitrag #9


Überlebender
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 847
Mitglied seit: 09.05.2007 - 18:19
Mitglieds-Nr.: 228
RdW Edition: keine Angabe
Spieler/Meister: keine Angabe



Vita sieht die leichtgerüstete Frau auf sich zu kommen und antwortet auf ihre Begrüssung: "Angenehm, man nennt mich Vita. Komm mit raus, der Mann kann uns eh nichts mehr erzählen." Dann geht sie (hoffentlich mit Elina im Schlepptau) nach draußen, eben hinter der Söldnerin her.

Der Beitrag wurde von Isna-Inti bearbeitet: 22.11.2007 - 08:37
Go to the top of the page
 
+Quote Post
rayden
Beitrag 21.11.2007 - 17:43
Beitrag #10


Söldner
***

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 214
Mitglied seit: 14.11.2007 - 23:12
Wohnort: Kölle am Rhing
Mitglieds-Nr.: 251
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Meister



Draußen und wieder beruhigt antwortet Stella nach kurzem Zögern in Richtung Vita: "Ich heiße Stella!", und streckt der Amazone ihre Hand entgegen. "Aber jemanden wie dich habe ich noch nie getroffen, du bist keine normale Söldnerin, oder?"


--------------------

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Medivh
Beitrag 21.11.2007 - 18:30
Beitrag #11


Maat
Gruppensymbol

Gruppe: Cherubim
Beiträge: 11,703
Mitglied seit: 12.11.2004 - 13:58
Wohnort: Saarlouis
Mitglieds-Nr.: 6
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Meister
Datenblatt 1



Der Marktplatz, den ihr für Verpflegung aufsuchen wollt, befindet sich in der Nähe des Badehauses, übrigens einer sehr fortschrittlichen Institution, wie man sie noch nicht allzu häufig zu sehen bekommt.

@Stella: Für wie viele Tagesreisen etwa willst du dich eindecken, sobald du dort ankommst? Bestimmte Nahrung?


--------------------
there is no such thing as "too much power"
http://www.imdacil.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Isna-Inti
Beitrag 21.11.2007 - 22:31
Beitrag #12


Überlebender
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 847
Mitglied seit: 09.05.2007 - 18:19
Mitglieds-Nr.: 228
RdW Edition: keine Angabe
Spieler/Meister: keine Angabe



"In der Tat bin ich keine Söldnerin."Ihre Hand zur Begrüßung schüttelnd, fährt sie fort: "Nun, ich bin auf einem Kloster zur Kriegerin ausgebildet worden. Ihr, die ihr nur schwarz und weiss kennt, nennt uns Amazonen. Und dabei können wir es vielleicht auch belassen." Sie schaut sich zu Elina um, deutet auf sie und sagt dann zu Stella: "Und das ist Elina, ihres Zeichens auch keine Söldnerin. Eine Bardin warst du, oder?" Sie zwinkert Elina dabei aufmunternd zu.

Der Beitrag wurde von Isna-Inti bearbeitet: 22.11.2007 - 08:37
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Iljardas
Beitrag 21.11.2007 - 23:25
Beitrag #13


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,724
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Spieler und Meister
Datenblatt 1
Datenblatt 2
Datenblatt 3



Mit einem etwas schüchternen Lächeln meint Elina nur kleinlaut: "Nun ja ich kann wohl nicht eine solche Klinge wie ihr schwingen, aber dafür kann ich euch andere Dienste anbieten. Was habt ihr als nächstes vor? Braucht ihr noch Ausrüstung oder sollen wir den Heiler aufsuchen?"


--------------------
BLUT UND EHRE DER SCHWARZEN SONNE
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Isna-Inti
Beitrag 21.11.2007 - 23:33
Beitrag #14


Überlebender
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 847
Mitglied seit: 09.05.2007 - 18:19
Mitglieds-Nr.: 228
RdW Edition: keine Angabe
Spieler/Meister: keine Angabe



"Nun ja, wir könnten uns ja mal zusammensetzen und beratschlagen, was wir alles benötigen." Vita schaut sich um, bevor sie weiterspricht: "Ich mein, wir haben einen Auftrag, den es gilt, nach besten Wissen und Gewissen zu erfüllen. Mindestens ein Leben benötigt unseren Schutz. Da bedarf es einer gewissen Vorbereitung: Erstens: Wie lange brauchen wir bis zu unserem Zielpunkt? Zweitens: Was für Probleme werden uns auf dem Weg alles erwarten? Und ich mein nicht einfach nur Zombies und so'n Kroppzeug! Drittens: Was haben wir für Mitstreiter? Welche Funktion innerhalb der Reisegesellschaft können sie übernehmen? Wer kämpft wie? Wer kämpft nicht etc. Brauchen wir evtl. ein Packtier für gemeinsame Ausrüstung? Müssen wir das Packtier evtl irgendwann essen, weil wir nicht genug Proviant eingepackt haben." Eine leichte Zornesfalte ist zwischen ihren Augen zu erkennen. "Wie du siehst, gibt es ne Menge zu erledigen, und wir haben sicher nicht genug Zeit, das alles zu schaffen, wenn wir nicht damit beginnen!"
Go to the top of the page
 
+Quote Post
rayden
Beitrag 22.11.2007 - 00:20
Beitrag #15


Söldner
***

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 214
Mitglied seit: 14.11.2007 - 23:12
Wohnort: Kölle am Rhing
Mitglieds-Nr.: 251
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Meister



"Nun der Hauptmann sprach von sieben Tagesreisen bis nach Estotil - bei gutem Durchkommen. Bei diesem vermaledeiten nassen Herbstwetter und den Untotenhorden auf dem Weg sicher mehr. Wir sollten also wenigstens 10 Tagesrationen an Vorräten mitnehmen. In Anbetracht meiner doch recht spärlichen Geldvorräte von", Stella kramt etwas in ihrer Geldbörse, "10...11...12...13 Gulden, werden die Luxusmenüs auf der Reise wohl entfallen müssen. Aber etwas Genießbares sollte sich ja dafür organisieren lassen. Außerdem bräuchten wir sicher Zelte, Decken und einige Fackeln für die Reise, kann irgendwer der Anwesenden damit dienen? Und vielleicht könnte ja mal jemand das Mädel und den Pfaffen heranholen, damit wir uns bald auf den Weg machen können."


--------------------

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Isna-Inti
Beitrag 22.11.2007 - 00:33
Beitrag #16


Überlebender
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 847
Mitglied seit: 09.05.2007 - 18:19
Mitglieds-Nr.: 228
RdW Edition: keine Angabe
Spieler/Meister: keine Angabe



"Mach dir mal keine Sorgen um die Verpflegung, da werd ich mich schon drum kümmern." Vita schaut kurz in Richtung Tür, dann antwortet sie grinsend: "Geh du doch einfach rein und sag dem Pfaffen und dem *betont* Mädel, dass sie mitkommen sollen." Sie will sich grad zu Elina umdrehen, da schaut sie noch einmal zurück: "Achja, gib mir mal das Schreiben, ich glaub, das ist bei mir ganz gut aufgehoben." Ihr Blick ist ernst aber fordernd.

Der Beitrag wurde von Isna-Inti bearbeitet: 22.11.2007 - 00:34
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Barrel
Beitrag 22.11.2007 - 13:53
Beitrag #17


Hauptmann
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 3,384
Mitglied seit: 12.11.2004 - 21:52
Wohnort: berlin
Mitglieds-Nr.: 8
RdW Edition: keine Angabe
Spieler/Meister: Spieler und Meister
Datenblatt 1
Datenblatt 2


Datenblatt 3
Datenblatt 4





Bis jetzt hat sich der Priester Manchester zurückhaltend verhalten.
Manchester ist ein Bärtiger in Piesterroben gehüllter Mann mit Halbglaze im Zeichen Hazels.
Er hat einen guten Draht zu Menschen (und Zwergen,Elfen etc) und ist sehr loyal, freundlich und ausgeglichen.
Man sieht ihm dennoch gewisse Sorgen in seinen Gesichtszügen an. Unter seinem Pilgermatel blitzt ein Kettenhemd hervor,
Wenn man ihn genau mustert sieht man um seinen Hals eine Kette an der unter seiner Kleidung ein Amulett oder ähniches verborgen sein muss.

Nun meldet sich erstmal Manchester (Priester im Zeichen Hazels) zu Wort.
"Mein Name ist Manchaster. Ich möchte euch allen in dieser Mission zur Seite stehen und mehr als das, die Gunst Hazels näher bringen. Wenn jemand einmal etwas auf dem Herzen tragen sollte so möchte ich immer ein offenes Ohr für ihn haben. Ich finde den Vorschlag Proviant für 10 Tagesmärsche zu kaufen sehr gut.
Wem kann ich meine verbliebenen 5 Gulden anvertrauen? Ich würde gerne mit allen die sich gewillt Zeigen noch in den Tempel gehen um dort die Gunst der Engel zu erbitten und einige Stunden in Meditation zu verbringen. Gibt es sonst noch etwas das zu erledigen ist? Sonst würde ich sofort aufbrechen.
Wer hat keine Erledigungen mehr zu treffen?"


Nach dem er allen genug Zeit gewidmet hat um sich ordentlich vorzustellen und jedem einen ernsten aber sympatsichen Blick in die Augen zu werfen
(auch den Feministinnen) wartet er auf Reaktion ob ebenfalls jemand zum Tempel möchte.



Offtopic: Nur nochmal zur Übersicht. Welche Charactere finden sich hier? (Wer speilt was?)
Sind ausser den Spielenden Characteren noch weitere Angeheuerte hier?




Der Beitrag wurde von Barrel bearbeitet: 22.11.2007 - 14:23
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Isna-Inti
Beitrag 22.11.2007 - 14:37
Beitrag #18


Überlebender
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 847
Mitglied seit: 09.05.2007 - 18:19
Mitglieds-Nr.: 228
RdW Edition: keine Angabe
Spieler/Meister: keine Angabe



Vita blickt kurz auf den Pfaffen, der da vor sie getreten ist und antwortet: "Lasst gut sein, Priester. Behaltet eure 5 Gulden oder gebt sie den Armen. Ich werd mich um die Verpflegung kümmern. Und vielleicht bekommen wir dann ja noch ein einfaches Pony zum Tragen." Dann schaut sie in die Runde und fragt: "Kommt jemand mit?"

Der Beitrag wurde von Isna-Inti bearbeitet: 22.11.2007 - 14:41
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Barrel
Beitrag 22.11.2007 - 14:53
Beitrag #19


Hauptmann
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 3,384
Mitglied seit: 12.11.2004 - 21:52
Wohnort: berlin
Mitglieds-Nr.: 8
RdW Edition: keine Angabe
Spieler/Meister: Spieler und Meister
Datenblatt 1
Datenblatt 2


Datenblatt 3
Datenblatt 4





"Hazel soll euch beschützen, ich bitte euch dennoch mein Geld anzunehmen."

Ich blicke mich um wie sich nun die anderen Verhalten. Falls sich wirklich keiner bereit erklären sollte mit Vita zu gehen. Gehe ich mit ihr.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
rayden
Beitrag 22.11.2007 - 16:44
Beitrag #20


Söldner
***

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 214
Mitglied seit: 14.11.2007 - 23:12
Wohnort: Kölle am Rhing
Mitglieds-Nr.: 251
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Meister



"Das Dokument werde ich erstmal sicher bei mir bewahren", entgegnet Stella der Amazone freundlich, aber bestimmt, ihrem fordernden Blick und Tonfall ausweichend. "Aber ihr dürft gerne weiter darauf aufpassen, ich werde euch nämlich begleiten."


--------------------

Go to the top of the page
 
+Quote Post
z.B. W20, 2W10, W%, W6+1, W8-2, W4*4
Beschreibungstext für den Würfelwurf

112 Seiten V   1 2 3 > » 
Closed TopicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 27.05.2019 - 10:44
Mocha v1.2 Skin © Bytech Web Design