IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung ) Portal · Datenschutz · Mitgliederkarte · Chat · Forenübersicht · Downloads ·

96 Seiten V  « < 94 95 96  
Reply to this topicStart new topic
> Fortis Noroth "Der Schwarze Wald", Szenario I
lechuck
Beitrag 28.04.2019 - 08:39
Beitrag #1901


Söldner
***

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 112
Mitglied seit: 30.08.2018 - 20:44
Mitglieds-Nr.: 449
RdW Edition: keine Angabe
Spieler/Meister: Spieler



Ich nehme mir kurz Tom beiseite: "Könnte ihr eine detailierte Beschreibung des Pilgers mit dem Chaos-Stern auf dem Umhang, welchen Ihr außerhalb der Stadtmauern verfolgt habt, geben? Ich habe den Verdacht, dass die beiden unter einer Decke stecken..."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Maggi
Beitrag 28.04.2019 - 10:03
Beitrag #1902


Kartenleser
*****

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 503
Mitglied seit: 21.04.2016 - 11:23
Mitglieds-Nr.: 411
RdW Edition: keine Angabe
Spieler/Meister: keine Angabe



„Den Gedanken hatte ich auch schon...“ antworte ich Quottlibett und beschreibe den Herrn. „Lass uns ihn doch nach ihm fragen?“ schlage ich vor, warte aber noch die Antwort des Gefangenen ab.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Iljardas
Beitrag 29.04.2019 - 13:56
Beitrag #1903


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,726
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Spieler und Meister
Datenblatt 1
Datenblatt 2
Datenblatt 3



Nun der Gefangene hatte bereits ausgesagt, dass er Alain heißt.
Den Standort des Hexenzirkels im Westen will er aber partout nicht verraten, da er den Zorn der Hexenmutter Pyrael fürchtet.
Auf Barry angesprochen gibt er zu diesen getötet zu haben, da der Wanderrichter seinen Aktivitäten auf die Schliche gekommen ist.
Dies wiederum dürfte für Abraxes Beweis genug sein ihn zu richten.

Thral'zuk ist für den hünenhaften Begleiter von Alain zu klein. Aber es obliegt euch etwas Kreatives zu unternehmen.


--------------------
BLUT UND EHRE DER SCHWARZEN SONNE
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Maggi
Beitrag 29.04.2019 - 18:41
Beitrag #1904


Kartenleser
*****

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 503
Mitglied seit: 21.04.2016 - 11:23
Mitglieds-Nr.: 411
RdW Edition: keine Angabe
Spieler/Meister: keine Angabe



Was kann uns der Kerl über den anderen Robenträger verraten?

Wäre es Möglich Strahl-zuk zu verkleiden, ihn mit präparierten Stiefeln auf seine Größe anzupassen und zu verkleiden?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Iljardas
Beitrag 30.04.2019 - 10:25
Beitrag #1905


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,726
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Spieler und Meister
Datenblatt 1
Datenblatt 2
Datenblatt 3



Den Pilger kennt der Rotschopf nicht. Er hat den Auftrag seiner Hexenmutter und will diesen ausführen, um in der Hierarchie des Zirkels aufzusteigen.

Mit viel Fantasie und etwas Geschick schon. Wobei die Gestalt auch lange die Kapuze aufgezogen hatte.


--------------------
BLUT UND EHRE DER SCHWARZEN SONNE
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Maggi
Beitrag 30.04.2019 - 11:29
Beitrag #1906


Kartenleser
*****

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 503
Mitglied seit: 21.04.2016 - 11:23
Mitglieds-Nr.: 411
RdW Edition: keine Angabe
Spieler/Meister: keine Angabe



Ok mit dem möchtegern Hexer bin ich persönlich erstmal fertig... Ich schnapp mir Thral-zuk bespreche mit ihm meine Idee und dann suchen wir Kleidung die dem des Beschützers ähnlich sieht. Wir achten auch auf Größe der Kleidung und schauen wie wir die Stiefel und vielleicht auch seine Schultern präparieren können. Schminke sollte den Rest unter der Kapuze für die Verkleidung aus machen!?! Ansonsten bräuchten wir noch etwas das dem Folianten ähnlich oder am besten gleich aussieht. Ist vielleicht auch ein Alchemist zu finden, der uns den neuen Folianten so manipuliert, dass er beim Aufschlagen etwas versprüht? Schlaf- Juckpulver oder sowas? Könnte ich mich für den Rotschopf unter der Kaputze ausgeben oder passt Miriana besser, dann mache ich den Scharfschützen... Das ganze spreche ich mit den Gefährten durch...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Iljardas
Beitrag 02.05.2019 - 08:55
Beitrag #1907


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,726
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Spieler und Meister
Datenblatt 1
Datenblatt 2
Datenblatt 3



Nun man könnte Thral'zuk die Schultern noch aufpolstern und ihm einen übergroßen Mantel verpassen.
Für den Rotschopf könnten sich Mirianna, Tamar und Tom ausgeben. Dazu genügt im Grunde nur der Mantel des Rotschopfes.
Abraxes könnte etwas Kampfmagie zum Einsatz bringen, während Cassandra mit dem Bogen eingreifen würde.
Tamar traut es sich nicht unbedingt zu die Zauberer an der Nase herumzuführen. Mirianna wäre dazu bereit.

Leider schaut es mit einem Alchimisten in Herdstadt nicht so gut aus. Dazu ist die Stadt zu klein.


Welche anderen Ideen habt ihr?


--------------------
BLUT UND EHRE DER SCHWARZEN SONNE
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Maggi
Beitrag 06.05.2019 - 15:32
Beitrag #1908


Kartenleser
*****

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 503
Mitglied seit: 21.04.2016 - 11:23
Mitglieds-Nr.: 411
RdW Edition: keine Angabe
Spieler/Meister: keine Angabe



Wir hatten doch Experimente gefunden. War da etwas brauchbares dabei? Ansonsten würde ich versuchen den Ork und Miriana zu Verkleiden und uns einen Plan überlegen wie wir die Stelle umkreisen7umstellen können. Zeichen ausmachen, wann wir angreifen... wenn der Typ das Buch aufschlägt, einer der beiden die Kapuze abzieht und zusätzlich eine Notfallwort, hier nehmen wir "Tom"!?!

Sonst hab ich gerade keine Ideen mehr...


Go to the top of the page
 
+Quote Post
Iljardas
Beitrag 08.05.2019 - 11:51
Beitrag #1909


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,726
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Spieler und Meister
Datenblatt 1
Datenblatt 2
Datenblatt 3



Abraxes hört Toms Plan zu und fasst das Ganze wie folgend zusammen:
"Mirianna verkleidet sich als der Rotschopf und Thral'zuk als sein Leibwächter. Cassandra und Tom nehmen die Zauberer auf's Korn. Ich werde mich um diesen Anführer kümmern. Quotlibett und Tamar greifen dann zur Unterstützung von Mirianna und Thral'zuk an.", der Wanderrichter wirft einen Blick in die Runde wegen Wortmeldungen.

"Wollen wir warten bis das Ritual startet?", fragt Tamar unsicher in die Runde. "Der Rotschopf meinte doch etwas wegen Menschenopfern?"

Cassandra ist auch dafür gleich anzugreifen, wobei Thral'zuk und Mirianna gerne abwarten würden bis die Zauberer abgelenkt sind. Wenn die Tarnung so lange hält...

@Maggi & Max Bitte entscheidet wie der Plan / Angriff ablaufen soll.


--------------------
BLUT UND EHRE DER SCHWARZEN SONNE
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Iljardas
Beitrag 14.05.2019 - 11:58
Beitrag #1910


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,726
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Spieler und Meister
Datenblatt 1
Datenblatt 2
Datenblatt 3



RePost gem. WhatsApp Absprache

Als Quotlibett mit den anderen im Gasthaus sitzt, kommt eine alte Frau herein. Mit einem mehr oder minder großen Schuldgefühl, fällt ihm ein, dass er versprochen hatte nach der Tochter der Frau zu schauen. Diese wohnt mit ihrer Familie außerhalb der Stadt in einem Haus nahe der Handelsstraße nach Nordosten. Nachdem die Frau unter Tränen den Bardenritter bekniet ihr zu helfen und dies im Gasthaus schon für neugierige Blicke sorgt, willigt Quotlibett ein sich der Sache anzunehmen.
"Willst du dich wirklich dieser Sache annehmen, wenn wir das Ritual aufhalten müssen?", braust Abraxes auf. Doch der Ritter steht zu seinem Wort und lässt sich davon nicht abbringen. Damit er in den gerade sehr gefährlichen Zeiten nicht auch Lord Uhlum trifft, schließen sich ihm Cwaigon und Parcival an. Das Haus ist nach Aussage der Frau auch nur einen halben Tagesmarsch entfernt. Die drei brechen umgehend auf, damit sie möglichst gegen Abend wieder zum Rest dazu stoßen können.

Der Rest der Truppe ruht sich den Tag über aus.
Thral'zuk kontrolliert seine Waffen und Rüstung für die heutige Aufgabe.
Tamar scheint relativ nervös, aber zumindest gefasst.
Cassandra hat für Tom und sie noch weitere Geschosse besorgt (jeder erhält 10 Pfeile bzw. Armbrustbolzen für seine Waffen).
Mirianna ist in der Studium der beiden Folianten vertieft und scheint wie gebannt durch die Schriftzeichen. Ihr Eifer ist dabei nahezu beunruhigend.
Abraxes formuliert den Richtspruch für den Rotschopf - möchte aber vor dem Ritual noch keine öffentliche Hinrichtung vornehmen. "Schreckt zu viel Ungeziefer auf.", brummt er nur auf die Nachfrage.

Gegen Abend fehlt noch jede Spur von Quotlibett, Cwaigon und Parcival. Als weitere Stunden vergehen, drängt Abraxes darauf zu handeln. Cassandra versucht zumindest halbwegs Thral'zuk als den Hünen zu verkleiden. Er wirkt weniger beliebt und auch die Körpergröße stimmt nicht. Aber sei es drum. Danach rüstet sich der Rest der Truppe aus. Selbst Abraxes hat sich ein paar Wurfmesser besorgt. So bricht die Truppe auf in die Finsternis der Nacht.

Der Mond steht hoch am Himmel und ein paar Wolken ziehen an ihm vorbei. Es ist kalt heute Nacht - oder liegt das nur an der Anspannung eines Jeden? Ohne Hast, aber mit weiten Schritten verlassen die Abenteurer Herdstadt und wandern durch die Dunkelheit. Geführt von Thral'zuk und im Schein von Aslantam ist der versteckte Weg schnell gefunden. Ein paar Tiere rufen in der Nacht. Eine Eule mustert die Nachtwanderer von einem Baum herab und fliegt davon. Rascheln im Unterholz und ständig der Hintergedanken, dass man etwas vergessen oder übersehen hat. Schließlich hebt der Ork die Hand und gibt damit das Zeichen, dass die Truppe in der Nähe des Ritualplatzes ist.

Mirianna und Thral'zuk sind bereit. Die Kriegerin trägt eine schwere Umhängetasche an der Seite, in welcher sich altes Buch befindet. Wie Mirianna an den Wälzer gekommen ist, hat sie nicht ausgeführt - nur dass das Buch harmlos ist. Ihre Zweihandklinge hat sie wie durch ein Wunder unter dem Kapuzenmantel versteckt. Der Ork wiederum wirkt sichtlich unsicher. Er trägt seine Waffen sichtbar unter dem schweren, derben und vor allem viel zu großen Mantel. Durch Füllmaterial bestehend aus zwei Kissen auf den Schultern wirkt er unförmig und in der Dunkelheit dem untoten Hünen nicht unähnlich. Auf den ersten Blick.
Für einen Schnellangriff halten sich Abraxes und Tamar bereit. Der Wanderrichter hat irgendwoher Blut für seine Sichel beschafft, welche feucht im Mondlicht schimmert. Der junge Mann hat sein Schwert gezogen und wirkt bereit.

Fehlt nur noch die Aufteilung für Tom und Cassandra. Zusammen auf eine Seite oder von zwei Seiten auf die Leute anlegen?

Der Beitrag wurde von Iljardas bearbeitet: 14.05.2019 - 12:35


--------------------
BLUT UND EHRE DER SCHWARZEN SONNE
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Iljardas
Beitrag 22.08.2019 - 23:43
Beitrag #1911


Ordensmeister
Gruppensymbol

Gruppe: Abenteurer
Beiträge: 6,726
Mitglied seit: 15.11.2004 - 18:09
Wohnort: Landau
Mitglieds-Nr.: 12
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Spieler und Meister
Datenblatt 1
Datenblatt 2
Datenblatt 3



Sorry für die Verspätung. Vor dem Urlaub ist nach dem Urlaub --- oder meist noch schlimmer dry.gif

An dieser Stelle eine kurze Zusammenfassung der Ereignisse bei der Solo-Runde mit Maggi am Spieltisch


Die Truppe hatte sich gerüstet für den Kampf und noch etwas ausgestattet. Tom war noch dazu gekommen sich drei Brandbomben mit Lampenöl und Glasflaschen samt Stofflampen zu basteln. Dann verteilten sich alle rund um den tiefergelegenen Ritualplatz. Mirianna und Thral'zuk am Abstieg zum Platz, Tom über dem versteckten Höhlenausgang, Cassandra links von Tom im Unterholz mit dem Bogen, Tamar näher beiden Lockvögeln bereit diese zu unterstützen. Abraxes irgendwo dazwischen.

Pünktlich um zehn in der Nacht verließt der Hexenmeisterzirkel der Schwarzen Hecke die geheime Höhle und betrat angeführt von Emerald, dem Obersten Hexer den Platz. Arrogant und siegessicher verzichtete der Hexer darauf die Umgebung zu sichern. Seine Schüler begannen das Ritual vorzubereiten. Vier Holzpfähle waren in der Mitte des Platzes in die Erde getrieben worden. Davor breiteten die Schüler ein rotes Tuch aus und bauten schwarze Kerzen auf. Dann brachten seltsame Zeichen mit fabrigen Pulver auf dem Tuch und darum herum an. Aus der Höhle traten die ungelenken, hageren Gestalten hervor und Tom stelte entsetzt fest, dass es sich um Zombies handelte. Diese führten vier verängstigte Gestalten in Fesseln aus der Höhle. Vielleicht die Familie, welche von den anderen gesucht wurde. Ebenso trat der Hünenhafte Wächter hervor - ein Abbild des Scheusals was den Rotschopf Alain beschützt hatte.
Wie geplant betraten Mirianna und Thral'zuk in ihrer Tarnung den Platz und der Auftritt war ausgezeichnet. Die Kriegerin reichte einem herbeigeeilten Adepten wortlos den alten, wertlosen Folianten, während sich Thral'zuk unbemerkt näher an die Schüler heranbewegte. Die Zombies fesselten die Gefangenen an die vier Pfähle und bauten sich dann hinter Emerald auf. Der Hüne ebenfalls. Der Adept mit dem Foliant wurde allerdings nervös als der nicht fündig wurde in dem Buch. Emerald hatte bereits seinen Ritualdoch gezogen, um zu beginnen.
Dann ging alles ganz schnell. Tom entzündete die Brandbomben und warf eine auf zwei Zombies. Kurz darauf schoß Cassandra auf die beiden anderen Zombies einen Pfeil ab. Als sich der Hüne in Richtung der Bogenschützin bewegte, griffen Mirianna und Thral'zuk mit wütenden Hieben an. Tamar stürmte brüllend aus dem Unterholz und warf sich den Zombies entgegen, während Tom mit den vorbereiteten Armbrüsten schoß und seine Brandbomben schleuderte. Abraxes schaltete mit einem Feuerball schließlich den Hünen aus. Todesmutig stürzte sich auf Tom in den Nahkampf und konnte die Gefangenen befreien. Derweil schlugen Mirianna und Thral'zuk die Adepten nieder. Schließlich konnte Tom Emerald mit seinem Lasso von den Füßen reißen. Der Kampf war gewonnen - und dabei niemand schwer verletzt worden.

Der Oberste Hexer war erbost und giftete den Abenteurer mit bösen Worten. Die Fragen von Tom umschiffte er gewissenhaft oder antwortete in Rätseln. Die Durchsuchung seiner Taschen beförderte nur ein Amulett zu Tage und ein paar Kräuter. Die Gefangenen berichteten, dass sie in einem Haus in der Nähe wohnten und von dort verschleppt worden waren. Die Hexenmeister hatten sie nicht misshandelt, aber klar gedroht jeden zu töten, der fliehen wollte. Dass die Zauberer Böses im Sinn hatten war aber ebenso klar.

Nicht zufrieden mit was er erfahren hatte, drängte Tom darauf die Höhle zu betreten und den Obersten Hexenmeister dazu zu zwingen alle Geheimnisse zu verraten. So stieg die Truppe hinab unter die Erde, während die befreite Familie wartete - bis maximal zum Morgengrauen. Der kurze Abstieg führte in einen grob gehauenen Rund mit einer Zelle mit groben Gittern an der Seite und zwei abgehenden Wegen. Anscheinend waren die Gefangenen hier zuletzt eingekerkert gewesen. Die Truppe folgte dem Gang gerade aus, aber stellte fest, dass hier irgendetwas nicht stimmte. Die Wände schienen älter zu sein und mündeteten in einen großen Raum mit einen gut gearbeiteten Steintreppe in die Tiefe und einem Gang der fortführte. Als Mirianna anmerkte, dass hier schwarze Magie am Werke sei und Cassandra etwas blass anfügte, dass sie schnelle durch die Erde gingen, als man es wahrnehmen konnte, lächelte der gefesselte Emerald nur böse.
Auf die beiden Frauen mit der Gabe des Übersinnlichen hörend, ging Tom wieder zurück in das erste Rund und befragte den Obersten Zauberer erneut. Dieser redete nur davon, dass die Abenteurer hier den Tod finden würden und dass sie sich mit Kräften messen, welchen sie nicht gewachsen waren. Ohne auf die Drohungen und Warnungen zu achten, folgte Tom dem zweiten Abgang nach Süden. Die Wände veränderten sich von einem gehauenen Erdreich hin zu einem gemauerten Gang. Dieser ging in einen Raum über, welcher in der Mitte durch schwarze, dornige Hecken versperrt war. Welche ohne Zweifel magisch waren. Mit ein paar abgetrennten Zombiearmen ließ sich die tödliche Wirkung der Dornen auch recht gut nachweisen... Nach längerem Verhandeln und Drohen schaffte es Tom den Hexer dazu zu bringen, dass er die Hecke mit ein paar gesprochenen, unbekannten Worten vertreiben konnte. So öffnete sich der Weg in die Unterkunft des Hexers, wie er freimütig zugab.

Die Truppe durchsuchte den kompletten Unterschlupf und fand eine Bibliothek, wo Tom Abraxes und Mirianna bat nach Büchern zu suchen, die der Truppe hilfreich sein konnten. Er selbst fand mit den anderen einen weiteren, größeren Kerker, die Räumlichkeiten der Adepten, von Emerald und einen weiteren Beschwörungsraum. Im Raum von Emerald fand Tom den Brief eines gewissen Borrn Hex, der Emerad auftrug mit dem Folianten der Mutter Pyrael zu ihm ins Lager der "Brüder der Faust" zu kommen. Er versprach große Belohnungen und Macht, die sich der Hexer nicht vorstellen konnte. Der Weg sollte entlang der Berge im Wald führen. Sicher für den Hexenmeister und seine Schüler.
Auf dem Rückweg schloßen sich Mirianna und Abraxes wieder mit drei Büchern an. In den letzten Räumen nahe des Eingangs aber wurde Tom von Emerald überlistet, der sich in einen Raum mit sechs weiteren Zombies flüchten konnte. Doch der Ausweg war dem Hexenmeister versperrt. Als die Truppe versuchte den Zauberer wieder gefangen zu nehmen, entbrannte ein heftiger Kampf, an dessen Ende die Zombies vernichtet wurden und Emerald ebenso seine Reise zu Lord Uhlum antrat.

So steht die Truppe nun in einem unterirdischen Unterschlupf eines verbotenen Hexenzirkels.
Angehängte Bilder
Angehängtes Bild
 


--------------------
BLUT UND EHRE DER SCHWARZEN SONNE
Go to the top of the page
 
+Quote Post
z.B. W20, 2W10, W%, W6+1, W8-2, W4*4
Beschreibungstext für den Würfelwurf

96 Seiten V  « < 94 95 96
Reply to this topicStart new topic
2 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 2 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 24.08.2019 - 16:25
Mocha v1.2 Skin © Bytech Web Design