IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung ) Portal · Mitgliederkarte · Chat · Forenübersicht · Downloads ·

 
Reply to this topicStart new topic
> Kampagnenstrang Roncador, Abenteuersammlung
Medivh
Beitrag 19.02.2013 - 16:52
Beitrag #1


Maat
Gruppensymbol

Gruppe: Cherubim
Beiträge: 11,645
Mitglied seit: 12.11.2004 - 13:58
Wohnort: Saarlouis
Mitglieds-Nr.: 6
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Meister
Datenblatt 1



Hallo Leute,
in diesem Thread sammele ich die Abenteuer der Roncador-Seite mit einer kurzen Beschreibung, so dass man auch später immer mal wieder ein wenig schmökern kann, worum es genau ging und ob es Besonderheiten gab.


Los gehts mit dem Hauptkapitel.



Die Wegegaststätte „Zum Zwergenhammer“
Mission G1-1

… worin unsere tapferen Helden als Vorhut sicherstellen sollen, dass eine Versorgungskarawane im umkämpften Gebiet gefahrlos die Reit- und Zugtiere wechseln kann.

Hierbei wird unter anderem eine mysteriöse Kammer tief unter der Gaststätte entdeckt, als die als Brunnenzufuhr dienende Kaverne nach dem Eindringen einiger Untoter gesäubert wird.

Bei der Verteidigung der Gaststätte sterben vier Helden, wovon nur drei wieder zu den Lebenden gerufen werden können. An den vierten, der tapfere Krieger Skar, erinnert nur noch sein Grab.


--------------------
there is no such thing as "too much power"
http://www.imdacil.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Medivh
Beitrag 19.02.2013 - 21:01
Beitrag #2


Maat
Gruppensymbol

Gruppe: Cherubim
Beiträge: 11,645
Mitglied seit: 12.11.2004 - 13:58
Wohnort: Saarlouis
Mitglieds-Nr.: 6
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Meister
Datenblatt 1



Belagerte Holzfäller
1-1a (Link)

... worin die unerschrockenen, aber finanziell klammen Recken das Rätsel um den Lieferengpass eines betuchten Holzhändlers lösen sollen.

Auftrag: Der Holzhändler Gildabert Greifel vermisst seine Lieferungen durch Tobias Hellbrunn und seine Mannschaft, die das Sägewerk im Süden betreiben.
Belohnung: 30 Gulden pro Tag pro Person und nochmal 30 Gulden pro Ladung Holz, die Roncador erreicht. Am Ende wird ein zusätzlicher Bonus von 100 TG pP verhandelt.
Auswirkung: Der Holznachschub ist fürs Erste gesichert. Dringende Reparaturen an den Kriegsmaschinen der Westmauer können durchgeführt werden.


Vor den Toren der Stadt trifft die Gruppe auf den Heiler Cairnen Eschenburgh.
Rhye findet beim Sägewerk ein merkwürdiges Amulett bei der Leiche von Schreinermeister Tobias. Dieses wird anschließend dem von Cairnen empfohlenen Erzmagier Melilot Trefoils zum Studium übergeben.


--------------------
there is no such thing as "too much power"
http://www.imdacil.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Medivh
Beitrag 19.02.2013 - 22:59
Beitrag #3


Maat
Gruppensymbol

Gruppe: Cherubim
Beiträge: 11,645
Mitglied seit: 12.11.2004 - 13:58
Wohnort: Saarlouis
Mitglieds-Nr.: 6
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Meister
Datenblatt 1



Die grüne Gefahr
1-1b (Link)

... welche im Auftrag des Generals von Roncador von unseren strahlenden Helden mit Klinge und Zauberspruch beseitigt wird. In einem grandiosen und gefährlichen Kampf gegen eine Übermacht fällt sogar der Anführer der Orks im Zweikampf.

Auftrag: Orks und Goblins greifen unbewachte Händlerkarawanen und Reisende an. Um ein Zeichen zu setzen, soll die Gruppe eines der umliegenden Grünhaut-Camps zerstören.
Belohnung: 1.500 TG sowie 10% Rabatt bei den Händlern (Kleidung, Ausrüstung für Waffen, Behälter & Transportmaterial, Beleuchtung, Koch- und Essgeschirr, Körperpflege, Reiseausrüstung). Außerdem veräußern die Helden ihre Beute sehr gewinnbringend (16.030 TG).
Auswirkungen: Es wird keine Knappheit an verschiedenen Gütern in Roncador geben, weil die unmittelbare Gefahr durch Orküberfälle gebannt ist. Weitere Entwicklungen in Sachen Verhandlungen (welche die Hexe Karola mit den Stämmen aufgenommen hat) bleiben abzuwarten.

Dragar und Rhye besuchen den Erzmagier Melilot Trefoils, der sich im Adelsviertel einquartiert hat. Sie treffen außerdem auf den Agitator Clarholt Ike, der Adel und Militär u.a. beschuldigt, sich auf dem Rücken der kleinen Leute nicht um die drohenden Gefahren zu kümmern.
General Jennsen macht deutlich, dass er nichts von einer List hält, um die Orks zu töten, sondern einen ehrlichen Kampf bevorzugt. Die Gruppe erfährt außerdem von einer Nekromantin, die sich außerhalb der Stadt einquartiert und zudem Kontakt zur Hexe Karola aufgenommen hat. Diese wird mit Stammesführer Harrek und den übrigen Stämmen sprechen, um mit ihnen zu verhandeln. Mindestens Waffenstillstände oder Versorgungsabkommen sollen dabei das Ziel sein.

Die Gruppe wird vor der Mission um Helledain und danach um Vraina erweitert.

Neben Erzmagier Melilot Trefoils treffen die Helden noch auf den Ritter Koval du Lac und seine Truppe

Nach Veräußerung der Beute werden die drei gefundenen Runensteine von Erzmagier Melilot identifiziert. Merkwürdigerweise kann sich der Zwerg jedoch nur an zwei erinnern.

Der Beitrag wurde von Medivh bearbeitet: 19.02.2013 - 22:59


--------------------
there is no such thing as "too much power"
http://www.imdacil.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Medivh
Beitrag 20.02.2013 - 15:31
Beitrag #4


Maat
Gruppensymbol

Gruppe: Cherubim
Beiträge: 11,645
Mitglied seit: 12.11.2004 - 13:58
Wohnort: Saarlouis
Mitglieds-Nr.: 6
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Meister
Datenblatt 1



Schwarzpulver, Grünzeug und die Rotaxt-Zwerge
1-1c (Link)

... worin unsere Reisenden dem Rätsel um Thoriks ausbleibende Schwarzpulver-Lieferungen auf den Grund gehen wollen und dabei mehr herausfinden, als ihnen lieb ist.

Auftrag: Thorik Rotmähne benötigt mehr Schwarzpulver. Der Clan der Rotaxt-Zwerge, der den Erztunnel betreibt, bietet das qualitativ Hochwertigste an derzeit. Die Helden sollen es abholen und sicher nach Roncador bringen, da die letzten Lieferungen ausgeblieben sind.
Belohnung: 150 TG pP sowie Kräuterauslage. Thorik bietet zudem bessere Preise an, sogar für den Ork und den Elf, wenn ihm die Helden dabei helfen, seinen Namen in der Stadt wieder reinzuwaschen.


Auf dem Rückweg von Ovr B'kin (der Zwergensiedlung am Erztunnel) können die Helden über Roncador dichte Rauchschwaden ausmachen. Die Helden erfahren, dass die örtliche Schatzkammer in einem raffinierten Coup geplündert und alle Killing Cops tot aufgefunden wurden. Eine Lagerhalle und der Anbau des großen Hospizes wurden durch Explosionen verwüstet und waren die Ablenkungen für den Coup.
Für die Explosionen wird Thorik verantwortlich gemacht, wobei die Helden einen Lynchmob nur knapp auseinandertreiben können. Dabei gibt es Tote, bis es der Ordensgarde des Generals gelingt, die Menge auseinander zu treiben. Thorik und die Helden werden zunächst in der Burg untergebracht. In der Aufregung verlieren die übrigen vor dem Tor ein Fass Schwarzpulver.

Die Helden verdächtigen u.a. Clarholt Ike, den Aufwiegler. Kommandant Schleiffer von der Stadtwache nimmt diesen jedoch als Ärgernis in Schutz und spricht ihm die kriminelle Energie ab, es gezielt auf Sprengstoff abgesehen zu haben. Der Verlust der Schatzkammer soll geheim gehalten werden.
In der zerstörten Schatzkammer treffen die Helden auf Leonhard Schwenkfeld, einen Ermittler aus den Reihen der Uhlumiten.
Katrina verfolgt die Spuren von Clarholt Ikes Flugschriften bis zur Druckerpresse des Handwerkers Eberhard Federmeier. Von dort aus finden sie die Wohnung des Aufwieglers im Armenviertel leer vor, auch alle anderen Nachforschungen in der Sache enden in einer Sackgasse. Erzmagier Melilot Trefoils verweigert in der Angelegenheit gar seine Unterstützung.

Narus müsste sich noch registrieren lassen und eine Gebühr zahlen, um innerhalb der Stadtmauern experimentieren zu dürfen.

Der Beitrag wurde von Medivh bearbeitet: 20.02.2013 - 15:31
Bearbeitungsgrund: Link


--------------------
there is no such thing as "too much power"
http://www.imdacil.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Medivh
Beitrag 29.04.2013 - 10:51
Beitrag #5


Maat
Gruppensymbol

Gruppe: Cherubim
Beiträge: 11,645
Mitglied seit: 12.11.2004 - 13:58
Wohnort: Saarlouis
Mitglieds-Nr.: 6
RdW Edition: Zweite Edition
Spieler/Meister: Meister
Datenblatt 1



Nachschub für Roncadors Bauherren
1-1d (Link)

... worin unsere Helden den Auftrag erhalten, ein Schlüsselgebiet zurückzuerobern.

Auftrag: Aus irgendeinem Grund haben sich die Zwerge vom Steinbruch zurückgezogen. Die menschlichen Arbeiter können ihn alleine nicht halten und müssen einem kleinen Stamm Goblins weichen. Dies verzögert einige Arbeiten in Roncador, die Helden erhalten von einem geheimnisvollen Auftraggeber auf dem Friedhof den Auftrag, den Steinbruch von Grünhäuten zu befreien, damit die menschlichen Arbeiter diesen absichern und wieder Dienst aufnehmen können.
Belohnung: 25 TG/Ork, 5 TG/Goblin, 100 TG p.P. für die Befreiung des Steinbruchs. (bezahlt für 37 Goblin-Schädel), außerdem insgesamt 10.000 TG von Militär und Steinbrecher-Gilde
Auswirkungen: Steine sind wieder verfügbar, sowohl für Privatzwecke als auch öffentliche Zwecke (Ausbesserungsarbeiten, Munition für die Belagerungsmaschinen).


Bei einer Begutachtung des Friedhofs entdecken die Helden zwei Militärpolizisten, Hauptmann Nertaularf und Feldwebel Derno, die Deserteure suchen.
Des Nachts können Baugeräusche vernommen werden, der Verursacher kann jedoch unerkannt entkommen.
Narus setzt sich in den Kopf, in den Untergrund zu gehen und in zwielichten Kreisen nach Kontakten zu suchen, um mehr über den Verbleib des Schwarzpulverfasses von Thoriks Mission herausfinden zu können. In der Kneipe „Zum Trollmagen“ wird er mit Kontakten fündig. Er versucht, diese zu einem Überfall auf den Alchimisten Jeremiah Edosson zu überreden, was diese jedoch aufgrund der Befehle vom „Boss“ ablehnen.
Die Helden erhalten eine Nachricht von dem Unbekannten, der sie gerne nachts auf dem Friedhof treffen möchte. Im Mausoleum der einflussreichen Zharer Händlerfamilie derer van Vennegor of Hesselink können die Helden einen vergitterten Zugang zur Kanalisation finden, mehr jedoch nicht. Nachts treffen sie auf den Unbekannten, der ihnen den Auftrag erteilt. Mangels Alternativen und weil es eine gute Tat wäre, nehmen die Helden an.
Es stellt sich zudem heraus, dass der Friedhofswächter kürzlich verstorben ist und Rudolf Kastler aus Tellur, den die Helden in der Wegegaststätte „Zum Zwergenhammer“ bereits trafen, seine Nachfolge im Dienst der Gilde der Klager antreten soll. Ein Stadtgardist wurde zudem erschossen im Hafen gefunden.

Drongni Kanorssohn aus dem Clan der Rotäxte begleitet die Gruppe und unterhält sie mit seinen Seemannsgeschichten.
Ohne Bürgschaft für den Elfen wird die Gruppe nicht in das Zwergen-Ovr des Rotaxt-Clans eingelassen. Drongni klärt das soweit, dass alle in ausschließlich seiner Begleitung in die Schankstube dürfen. Er warnt davor, dass vor dem Torbereich (zum inneren des Berges) ohne Warnung Gebrauch von der Schusswaffe gegen jeden gemacht wird, der keine Rotaxt ist.

Am Steinbruch wird die Gruppe zunächst von einem guten Dutzend vorpreschenden Goblins und einigen auf Spinnen berittenen Goblins angegriffen. Kurz, bevor sie den Steinbruch stürmen können, stoßen Chrystal Mara Davenport und Morlag Bram zur Gruppe hinzu.
Nach der Sicherung des Steinbruchs wird ein Kontingent Zwerge entsandt, das ihn kontrolliert, bis aus Roncador eine Wachmannschaft eintrifft.
Auf dem Rückweg treffen die Helden auf Evhka Khan Tarhud III., welche Rhye nach einer kleinen Frechheit mit der Strafe belegt. Daraufhin flüchten alle sofort unverrichteter Dinge zurück nach Roncador.
Am nächsten Morgen erstattet Luremas Bericht. Hug wird vom General abgezogen und dem Beraterstab zugeteilt, um in den eventuell anstehenden Verhandlungen mit den Orks Dienst zu leisten.
General Jennsen informiert darüber, dass es einen weiteren Anschlag gegeben hat, der diesmal die Garnison betraf. Ein Teil der Außenmauer wurde zerstört und das Waffenarsenal/Munitionsdepot größtenteils unbrauchbar gemacht. Mit Leonhard Schwenkfeld und anderen sind jedoch die besten Ermittler bereits mit der Sache betraut, so dass die Helden nur ein Auge drauf werfen sollten, was diese auch tun. Bei ihnen verhärtet sich der Verdacht, dass es Verräter in der Garnison gibt.

Luremas macht sich zu weiteren Verhandlungen mit der Nekromantin auf. Diese zeigt sich gesprächsbereit, macht aber deutlich, dass sie nicht Roncadors Schoßnekromantin ist, sondern sich ihrem Gewissen und Glauben verpflichtet sieht.
Nachts schließen die Helden das Geschäft mit dem Auftraggeber ab.

Narus ist in Roncador immer noch unregistrierter Alchimist.


--------------------
there is no such thing as "too much power"
http://www.imdacil.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
z.B. W20, 2W10, W%, W6+1, W8-2, W4*4
Beschreibungstext für den Würfelwurf

Fast ReplyReply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 16.12.2017 - 04:31
Mocha v1.2 Skin © Bytech Web Design